Hollywood in Malta

Games of Thrones auf Malta ©maltafilmcommission.com

Ob Griechenland, Israel, Libanon, Italien oder Peru, ob heute oder zu Zeiten Trojas: Die vielgesichtige Inselgruppe um Malta kann auf der Leinwand alles sein. Warum? Die unterschiedlichsten Kulturen und Ethnien, die Malta einst regierten, haben sich im Laufe der letzten Jahrtausende in Stein verewigt. Wer mag, erlebt auf dem Inseltrio im Mittelmeer eine Reise um die Welt – im Film.

Zwischen Blockbuster und Familienfilm

Diese historische und landschaftliche Vielfalt schätzen Regisseure und Schauspieler gleichermaßen: Bereits über 300 Filme und Serien wurden auf Malta und den kleinen Schwesterinseln Gozo und Comino auf Leinwand gebannt. Einige der bekanntesten waren Blockbuster wie der Serienhit Game of Thrones, der Da Vinci Code nach Dan Brown, Gladiator und World War Z. Aber auch Familienfilme wie Popeye, dessen Kulissendorf Popeye Village noch heute besichtigt werden kann, und Helden wie Asterix und Wickie und die starken Männer fanden hier ihren Weg auf die Bildschirme der Welt. Derzeit wird der dritte Teil des internationalen Erfolgs Jurassic World: Dominion vor Ort fertiggestellt.

Das schöne Double: Malta als Rom, Marseille oder Königsmund
Murder on the Orient-Express ©maltafilmcommission.com

Ob Rom oder Marseille des 19. Jahrhundert oder King’s Landing im fiktiven Westeros aus Game of Thrones – das vielgestaltige Malta kann alles sein. In den Gassen der alten Hauptstadt Mdina mit ihrer Mischung aus Mittelalter- und Barockarchitektur liebten und starben bereits die Charaktere von Game of Thrones in King’s Landing oder Königsmund, der Hauptstadt der Sieben Königslande. Durch das imposante Tor der 4.000 Jahre alten Stadt sahen GoT-Fans in der 1. Staffel Catelyn Stark und Ser Rodrik Cassel in Westeros einreiten, um sich auf die Suche nach dem Attentäter auf Catelyns Sohn Bran zu begeben. Aufmerksame Zuschauer werden die Stadt auch aus der Literaturverfilmung Der Graf von Monte Christo wiedererkennen: Mdinas Hauptplatz und die Seitenstraßen rund um die St. Paul’s Cathedral verwandelten sich für den Film kurzerhand in Rom, wo während des Karnevals der Held Dantès die Entführung seines Sohnes vortäuscht. Heiterer geht es in der deutsch-italienischen Liebeskomödie Swept Away aus dem Jahre 2002 zu: Die hellen Felsbuchten am türkisfarbenen Meeresufer der Inselgruppe sind als Schauplatz sprichwörtlich „picture-perfect“ – bereits Madonna entstieg dort sirenengleich-elegant den türkisblauen Fluten. Doch auch die Hauptstadt Valletta ist reich an Filmlocations wie die East Street oder auch das imposante Fort St. Elmo, in dem 1978 Szenen zum Midnight Express gedreht wurden. Steven Spielberg verlegte für die Multi-Millionen-Dollar-Produktion München aus dem Jahr 2005 gleich sieben verschiedene Länder auf dem Screen nach Malta – so wird die East Street in Valletta zu einer Straße in Griechenland; die Piazza vor der Nationalbibliothek zu Rom, eine weitere zu Jerusalem.

Star-Magnet im Mittelmeer

Nicht nur als Filmkulisse macht Malta „bella figura“: Berühmte Filmemacher wie Steven Spielberg, Ridley Scott und Guy Ritchie erlagen auch privat dem Charme des sonnenverwöhnten Archipels. Filmstars wie Russell Crowe, Madonna, Sean Connery und Brad Pitt arbeiteten ebenfalls erfolgreich vor Ort und kommen dorthin zurück. Letzterer war nach den Dreharbeiten von Troja im Jahre 2003 so angetan von dem Kleinod im Mittelmeer, dass er dort immer mal wieder ein paar Urlaubstage verbrachte. Mit seiner damaligen Ehefrau Angelina Jolie drehte er auch das Ehedrama By the Sea auf Malta. Land und Leute begeisterten die beiden so sehr, dass sie sogar in den Flitterwochen 2014 durch die Blaue Lagune vor Comino schipperten, wo es auch viele „Normal-Reisende“ hinzieht.

Aus Tradition fortschrittlich: Maltas Filmindustrie

Doch nicht nur sonnenverwöhntes Wetter, geschichtsträchtige Bauwerke und Englisch als zweite Landessprache sind große Vorzüge für Dreharbeiten – ein weiterer Trumpf von „Mini-Hollywood“ ist die Expertise der dortigen Filmindustrie. Die Mediterranean Film Studios haben sich mit riesigen Wasserbecken vor den Weiten des Mittelmeers auf spektakuläre Über- und Unterwassereffekte spezialisiert: In den Tanks wurden bereits James Bonds Casino Royale und der U-Boot-Film U-571 sowie die deutsch-internationale Sky-Produktion Das Boot in Szene gesetzt.

Über das technische Know-how und perfekt ausgestattete Filmstudios hinaus gibt es eine staatliche Infrastruktur, die Produktionen in Malta unterstützt: Die Malta Film Commission als offizielle Behörde hat zum Ziel, internationale Bewegtbildproduktionen im Land zu fördern. Sie setzt sich für Dreharbeiten ein und veröffentlichte im Jahr 2015 auch die Malta-Ausgabe der World Film Locations-Reihe. Das maltesische Fremdenverkehrsbüro Malta Tourism Authority unterstützt zusätzlich Projekte bei der Planung und Umsetzung ihrer Ideen vor Ort.

Das Boot vor Malta und Hartwig Seeler auf Gozo

Wo amerikanische Blockbuster spielen, sind auch deutsche Produktionen nicht weit: Im zweiten TV-Spielfilm der ARD Degeto über den Privatermittler Hartwig Seeler ermittelt und vertuscht dieser dunkle Geheimnisse in der Episode Ein neues Leben auf der idyllischen Schwesterninsel Gozo. Die Episode wird am 10. April zur Primetime um 20:15 Uhr in der ARD ausgestrahlt. Mit dem Serienhit Das Boot, dessen zweite Staffel beim deutschen Publikum unter den Top-Fünf-Streaming-Formaten 2020 rangierte, setzt auch Sky bei den Dreharbeiten der nunmehr dritten Staffel auf ein aufwändiges Set auf und vor Malta: Die internationale Crew dreht abermals Szenen in Wasserbecken, auf dem offenen Meer und an Land.

Hollywood für alle: Reisen auf den Spuren der Leinwandhits
Games of Thrones ©maltafilmcommission.com

Doch nicht nur für Crews, auch für Liebhaber des großen Kinos hält die Insel reichlich passende Angebote bereit: So bieten die Malta Film Tours exklusive Touren zu den beliebtesten Filmlocations an wie den „Dauerbrenner“ bei Erwachsenen, die Game of Thrones Tour. Das Besondere an den Führungen: Die einheimischen Statisten Malcolm und Elizabeth Ellul bieten in entsprechenden Kostümen den Kleingruppen und auf privaten Touren persönliche Einblicke in die Produktion am Set, Anekdoten zu den Originalschauplätzen und eine einmalige Erfahrung auf den Spuren der Stars. Als Ausgangspunkt zur Entdeckungsreise in den Fußstapfen von Hollywoodstars empfiehlt sich das The Phoenicia vor den Toren der Hauptstadt Vallettas. In der friedvoll-luxuriösen Stadtoase wohnt man selbst wie die Stars – so beherbergte sie während der Dreharbeiten zu Gladiator bereits den britischen Schauspieler Oliver Reed und seinen US-Kollegen Joaquin Phoenix, außerdem Arnold Schwarzenegger, Jeremy Jordan und Antonio Banderas. Auch die gesamte Gladiator-Crew entspannte hier während ihrer Dreharbeiten inmitten der weitläufigen Gärten. Das nur zwei Gehminuten von der Innenstadt entfernte Hotel wurde zuletzt sogar selbst zum Darsteller: Ende 2020 wurde der Spielfilm Mix up in the Mediterranean hier gedreht, dessen Ausstrahlung für diesen Monat angesetzt ist. Ausgehend von The Phoenicia lassen sich auch weitere wichtige Schauplätze besichtigen: Popeye, der Matrose, und Seemannsgattin Olivia sorgen im Popeye Village für Familienspaß. Die Filmkulisse der Musikproduktion von 1980 mit 19 Häusern, Spielplatz und eigener Bucht ist heute ein Freilichtmuseum der etwas anderen Art: eine beliebte Touristenattraktion, nur drei Kilometer von der Stadt Mellieha entfernt. Groß und Klein können mit professionellen Darstellern zu witzigen Choreografien tanzen, im glasklaren, seichten Wasser der Anchor Bay gefahrlos plantschen oder sich einfach am Strand und auf komfortablen Badeinseln in der Sonne aalen – ein Malta-Urlaub, der bei großen und kleinen Besuchern noch lange nachklingt.

Gewinnspiel für Filmfans: eine Reise für zwei

Wer sich einmal selbst auf die Spuren von Hollywoodstars, magischen Drehorten und echten Schauspielern begeben möchte, kann im aktuellen Gewinnspiel vom Fremdenverkehrsamt Malta in Kooperation mit Malta Film Tours und The Phoenicia Malta eine Reise für zwei Personen ergattern. Als Gewinn lockt ein Aufenthalt auf der sonnenverwöhnten Insel inklusive Flügen mit Air Malta ab Deutschland, drei Übernachtungen mit Frühstück im Fünf-Sterne-Hotel The Phoenicia Malta, einem Mitglied von The Leading Hotels of the World, sowie eine private Filmtour mit Malcolm und Elizabeth Ellul. Das maltesische Schauspielerpaar hat selbst bei den Dreharbeiten zu mehr als 100 Filmen vor Ort mitgewirkt, von Games of Thrones, über Troja bis hin zu Assassin’s Creed. Für seine Gäste lüften die beiden in einem vierstündigen Ausflug für zwei Personen allerhand Geheimnisse vom Set. Zur Teilnahme geht es unter https://malta.reise/filmtourismus-auf-malta