Whale Watching vor La Gomera

Stammgäste wissen es längst zu schätzen: Im Atlantik vor La Gomera tummelt sich ganzjährig eine faszinierende Tierwelt, die aus respektvoller Nähe bei Whale Watching Touren oder mit etwas Glück sogar vom Balkon zu beobachten ist. Vor kurzem hat die internationale Organisation World Cetecean Alliance das Meeresgebiet zwischen Teneriffa und La Gomera zum Schutzgebiet für Wale erklärt. Dies ist ganz im Sinne des Hotel Jardín Tecina, das sich in vieler Hinsicht für Nachhaltigkeit, Umwelt- und Tierschutz einsetzt.

Whale-Watching vor Gomera
Geschütztes Naturschauspiel

26 Walarten halten sich regelmäßig in dem nun geschützten Gebiet auf, darunter Streifendelfine, Große Tümmler, Schwert-, Pott- und Blauwale sowie Meeresschildkröten. Auch für andere geschützte Arten, wie zum Beispiel Schmetterlingsrochen, ist die Küste La Gomeras ein Zufluchtsort.

Wer die Ozeanbewohner vom Wasser aus bestaunen möchte, hat bei einer Whale Watching Tour garantiert Spaß: Im Hotel Jardín Tecina können Interessierte eine drei- oder vierstündige Ausfahrt bei Excursiones Tina buchen.

Zweimal wöchentlich legt die Yacht des Anbieters am Hafen von Playa de Santiago zur „Leinen los Wal-Safari“ mit einem zertifizierten Wal-Führer an Bord ab. Bei beiden Touren sind jeweils ein Badestopp in einer idyllischen Bucht sowie Verpflegung inkludiert.

Natürlich anders
Hotel Jardin Tecina von oben

Auch all jene, die ihre Auszeit gern durchgängig auf festem Boden verbringen möchten, können auf La Gomera eine bunte Tierwelt entdecken:

Von den zum Meer ausgerichteten Balkonen und Terrassen der Superior Zimmer des Hotel Jardín Tecina haben die Gäste gute Chancen Delfine und Co. zu beobachten, vor allem in den Monaten März bis Juni sowie September und Oktober, denn dann tummeln sich viele Jungtiere vor der Küste.

La Gomera ©ravelinerin Pixabay

Und auch der Blick in die Hotelanlage verspricht tierisches Vergnügen: Der 70.000 qm große botanische Garten des Hotels ist Gastgeber vieler Vogelarten, und auf geführten Touren durch die Eco Finca Tecina lernen Urlauber die animalischen Stammgäste des Hotels, nämlich Kühe, Hühner, Schafe und den Esel Hugo, kennen.

Flora und Fauna der Insel

Um ganz in die Natur La Gomeras einzutauchen und die Vielfältigkeit von Flora und Fauna mit allen Sinnen zu entdecken, laden unzählige Wanderwege zu Entdeckungsreisen ein. Es empfiehlt sich, neben Wasser und etwas Proviant ein Fernglas oder einen Fotoapparat mit Zoom dabeizuhaben. Geschützte Arten wie die Rieseneidechse, der afrikanische Monarchfalter oder der Sturmtaucher, der in Kolonien auch auf Klippen nahe des Hotels Jardín Tecina nistet, und eben von vielen Aussichtspunkten sogar Wale und Delfine lassen sich hier erspähen. Es lohnt sich, innezuhalten und den Blick schweifen zu lassen!