Winterurlaub mit Sicherheit im PillerseeTal

Winterzauber im PillerseeTal ©Defrancesco

Der Wunsch nach einem Tapetenwechsel, nach Winterurlaub im Schnee und Entspannung ist in diesem Jahr größer denn je. Vor allem die Sehnsucht nach Aktivitäten in der freien Natur ist bei den Gästen besonders hoch. Im PillerseeTal erkennt man hier eine große Chance und setzt deshalb auf naturnahe Themen sowie gemeinsame Naturerlebnisse in kleinen überscchaubaren Gruppen. Gemeinsam mit den Regionspartnern hat der Tourismusverband für den Winter ein abwechslungsreiches Programm aufgestellt. Neben den bestehenden Winter- und Schneeschuhwanderungen sind somit Angebote entstanden, die für besondere, unvergessliche Momente im PillerseeTal sorgt. Ein tierisches Vergnügen verspricht beispielsweise das Lamatrekking durch die tiefverschneite Winterlandschaft oder das „Spurenlesen im Winterwald“ und bei romantischen Fackel- und Laternenwanderungen bekommen garantiert nicht nur die Kinder glänzende Augen. Als eine der Top-Langlaufdestinationen Tirols, bietet die Region natürlich auch im nordischen Sektor zahlreiche neue Erlebnisse. Neben dem Gästebiathlon und den Langlauf-Schnupperkursen wird es erstmals auch eine geführte Langlauf-Genusstour geben, die auf den Spuren der Weltmeister durch die verschneite Bergwelt führt und bei einer genüsslichen Jause am Nachmittag ausklingt. Wer sich lieber früh auf den Weg macht, der findet beim Early Bird Langlauf bereits mit Sonnenaufgang perfekt präparierte Loipen vor. Den Frühstart können in diesem Winter auch Skifahrer proben. In kleinen, überschaubaren Gruppen unter der Führung eines eigenen Guides, beginnt die „First Line“ in Fieberbrunn (ab Jänner) bereits um 7.30 Uhr und endet mit einem ausgewogenen Frühstück und grandiosem Blick auf die erwachende Bergwelt. Wer die Morgenstunden lieber auf Tourenskiern erlebt, der wird mit der geführten „Early Morning Breakfast“ Skitour in Fieberbrunn sein persönliches Glücksgefühl entdecken. Völlig neu konzipiert wurden auch die Abendveranstaltungen. Statt Skishows zum Staunen, heißt es nun Schneenächte zum Erleben. In Fieberbrunn feiert die legendäre Fieberbrunner Schneenacht ein Revival. Ursprünglich von den „Abschleppern“ ins Leben gerufen, findet sie nun am Obingleitn-Lift bei Flutlicht ihr Comeback mit Nachtskilauf, Funsportgeräten und einem abwechslungsreichen kulinarischen Angebot. In Waidring hingegen lockt mit dem „Jib Garden“ ein kleiner, feiner Night Snowpark mit Flutlicht am Hausberg.

Wer sich lieber allein auf den Weg macht, für den bietet die interaktive Tourenkarte eine große Auswahl an Vorschlägen samt GPX-Daten und einer praktischen Checkliste für die Planung.

Buchungssicherheit schaffen

Um den Gästen höchstmögliche Sicherheit zu geben und Vertrauen zu schaffen, setzt der TVB PillerseeTal erneut auf die „Urlaub, aber 5icher!“ Kampagne, die sich bereits im Sommer bewährt hat. Mit der Botschaft „1 Region und 5 gute Gründe“ soll beim Gast das Bewusstsein geschaffen werden, dass im PillerseeTal alles getan wird, um einen sicheren und erlebnisreichen Urlaub in der Region zu gewährleisten. Im Fokus der Kampagne stehen die neuen, naturnahen Angebote und die Sicherheit hinsichtlich Buchung sowie Stornierung. Wobei die kostenlose Stornierung, die auch kurzfristig bis zu 2 Tage vor Reiseantritt möglich ist, sicherlich den entscheidenden Punkt darstellt. Aber auch die unkomplizierte Onlinebuchung und das hervorragende Angebot öffentlicher Verkehrsmittel – inklusive der kostenlosen Nutzung der ÖBB-Nahverkehrszüge von Hochfilzen bis Wörgl – stellen einen klaren Vorteil für den Gast dar. Zudem ist beim Winterurlaub die Schneesicherheit ein bedeutsames Thema, das in der schneereichsten Region Tirols ebenfalls eine wichtige Rolle in der Kommunikation spielt.

Sicherheit bei der Umsetzung
Die Sicherheit bei der Umsetzung aller Angebote innerhalb der Region steht natürlich an erster Stelle. Zu diesem Zweck wurde im PillerseeTal eine Task Force, bestehend aus Vertretern der Bergbahnen, Gemeinden und des Tourismusverbandes eingesetzt. Gemeinsam wurden konkrete Maßnahmen für die jeweiligen Bereiche ausgearbeitet und auch deren Umsetzung wird entsprechend organisiert. Insbesondere die Bergbahnen haben mit einem umfangreichen Sicherheitspaket bereits wichtige Schritte gesetzt. Zudem hat die Task Force Handlungsempfehlungen für die Leistungsträger und Partner in der Region entwickelt, um diese bestmöglich zu unterstützen.
Unter www.pillerseetal.at/corona wurden bereits alle Informationen zum Thema aufbereitet und zur Verfügung gestellt. Zudem gibt es  eine eigene Corona Hotline unter 05354-208 55