Winterliches Brauchtum und Kultur im Kufsteinerland

Die kalte Jahreszeit im Kufsteinerland begeistert Wintersportler und Kulturliebhaber. Passend zu den spektakulären Locations wie der Festung Kufstein und dem avantgardistischen Festspielhaus in Erl sowie den idyllischen Dörfern rechts und links des Inns, bietet der Winter spannende und vielseitige kulturelle Highlights: Von den Tiroler Festspielen Erl, über malerische Weihnachtsmärkte, wilde Perchtenläufe und authentischer Kultur im Wirtshaus, bis zur Nacht des Musicals.

In den Wochen im Advent – die stade Zeit heißt sie im Volksmund – ziehen sich die Menschen gerne zurück in die warmen Stuben und lassen die Kälte draußen. Es ist deshalb auch die Zeit des Zusammenseins, die Zeit, in der Brauchtum und Kultur in den Mittelpunkt rücken. Und zur Kultur haben die Leute im Kufsteinerland seit Generationen eine leidenschaftliche Beziehung. Das gehaltvolle Veranstaltungsprogramm während der Wintermonate bietet stimmungsvolle Abwechslung.

Große Klassik im großartigen Konzertsaal: Die Tiroler Festspiele Erl Winter

Von der Adventszeit bis zu den Heiligen Drei Königen gibt es für Freunde der klassischen Musik ein abwechslungsreiches Repertoire. Es beginnt mit dem Weihnachtsoratorium am 15. Dezember, bietet Opern von Donizetti, Kammermusik, Silvester- und Neujahrskonzert und ein Gastspiel des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters und endet am 6. Januar 2020. Die exzellente Akustik im Festspielhaus macht diese Konzerte zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Nicht nur für große und kleine Romantiker: Weihnachts- und Christkindlmärkte
Weihnachtszauber Festung Kufstein

In einer bezaubernden Landschaft wie dem Kufsteinerland rund um Inn und Kaisergebirge gehören sie dazu wie der Speck zur Brettljause. Die Weihnachts- und Christkindlmärkte bieten hier ein ganz besonderes Flair. Und das liegt an den herrlichen Schauplätzen ebenso, wie an den tüchtigen Organisatoren und Ausstellern.

Zu den Highlights zählt der Weihnachtszauber auf der Festung Kufstein an 4 Wochenenden ab dem 30. November, wo die Stände in den Kasematten der Josefsburg, die verführerischen Düfte der regionalen Köstlichkeiten und die Atmosphäre der Festung zu einem unvergesslichen Erlebnis verschmelzen.

Außergewöhnlich stimmungsvoll ist auch der Weihnachtsmarkt im Stadtpark Kufstein vom 29. November bis 22. Dezember. Rund 30 Stände, dazu der herrlich geschmückte und beleuchtete Stadtpark, ein Unterhaltungsprogramm mit Karussell, Nostalgieeisenbahn und Stockbrotgrillen am Lagerfeuer schüren die Vorfreude auf Weihnachten. Eine malerische Atmosphäre bietet zudem der Christkindlmarkt direkt am Ufer des Thiersees.

Der Haflinger Advent, der nur alle zwei Jahre am Programm steht, wird im Haflingerdorf Ebbs für zwei Wochenenden ab dem 30. November mit viel besinnlichem und authentischem Beiwerk gefeiert. Im weihnachtlich dekorierten Gestüt können die Tiroler Handwerker bei der Arbeit beobachtet und selbstgemachte Spezialitäten verkostet werden. Das hochkarätige Musikprogramm zählt neben Kinderreiten, Kutschfahrten und Kekse backen zu den beliebtesten Attraktionen.

Mystisch bis gemütlich: Perchtenläufe, Nikolaus und Wirtshaus.Kultur

Eine lange Tradition haben die Perchtenläufe im Kufsteinerland. Seit vielen Generationen ist es Brauch, dass sich die Burschen im Dorf wild verkleiden und bei ihren Läufen die bösen Geister des Winters vertreiben. Da geht es natürlich etwas mystisch zu, wie beim Perchtenlauf in Ebbs und beim Perchtentreffen in Thiersee am 4. Dezember.  Ähnliche Bräuche sind die Nikolausumzüge am 5. Dezember in Ebbs, Niederdorf und Thiersee. Wesentlich gemütlicher sind die Vorweihnachtstage in den Wirtshäusern in Ebbs im Zeichen der Wirtshaus.Kultur. An mehreren Abenden bieten die Wirte eine Kombination aus guter, regionaler Küche gepaart mit Musik von klassisch bis zu echter Volksmusik, Lesungen und anderen Kleinkunstdarbietungen.

Dem Christkind auf der Spur: Bad Häringer Krippenwanderung am 6., 13. und 20. Dezember

Kripperlschauen ist eine alte Tiroler Tradition, die in Bad Häring gelebt wird und zu der es am 6., 13. und 20. Dezember geführte Wanderungen durch den ehemaligen Bergbauort und heutigen Kurort gibt. Vier unterschiedliche Krippen werden in der Dämmerung im flackernden Laternenlicht erwandert. Viele interessante Einblicke in die Handwerkskunst bekommen die Teilnehmer am Ende der Tour beim ortsansässigen Krippenbauer Walter Peer.

Fest der 1000 Lichter ©Kufstein Hubert Be
Strahlender Jahresbeginn: Fest der 1.000 Lichter am 5. Januar 2020

Bevor die Weihnachtsferienzeit zu Ende geht, ist es am Vorabend zu „Heilig drei König“ wieder Zeit für das Fest der 1.000 Lichter in Kufstein. Mit Kerzen und Fackeln erstrahlen von 16.30 bis 20.30 der Untere Stadtplatz und die Altstadt dann nochmals feierlich. Für alle, die Geschichten lieben, gibt es im Gewölbe des Rathaussaals Erzählungen rund ums Licht vom Bergflunkerer, und der Nachtwächter führt Interessierte durch die abendliche Kufsteiner Altstadt.

Die großen Klassiker: Nacht des Musicals in Kufstein am 11. Januar 2020

Zweieinhalb Stunden mit weltberühmten Melodien und großen Gefühlen. Die Nacht des Musicals im Stadtsaal in Kufstein begeistert mit einer Reise durch die erfolgreichsten Werke der Musikgeschichte. Diese international beliebte Musicalgala macht Station in Kufstein mit einem Repertoire von Rocky über Frozen (Die Eisprinzessin), König der Löwen, Tanz der Vampire und Cats, bis zum Phantom der Oper und der Rocky Horror Picture Show. Stars der Originalproduktionen, erstklassige Tanzensembles und ein Licht- und Soundkonzept der Spitzenklasse werden das Publikum verzaubern.

Das Kufsteinerland ist das Tor zu den Tiroler Alpen, verbindet auf authentische und charmante Art gelebtes Brauchtum mit hochrangigen Kulturveranstaltungen. Der beste und bequemste Weg zu den Veranstaltungen ist die Fahrt mit dem Veranstaltungsbus des Kufsteinerlandes. Für Besitzer der KufsteinerlandCard ist die Busfahrt gratis.