Winterblues adé

The Oberoi Sukhvilas Resort ©Oberoi-Hotels

Der Sonne hinterher: Wenn die Nordhalbkugel mit Schnee, Kälte und Dunkelheit aufwartet, finden Urlauber in fernen Destinationen noch Orte, an denen sich zumindest einige Zeit dem europäischen Winter entfliehen lässt. Von Indien auf die Malediven, von Afrika nach Ägypten werden im Folgenden acht exotische Ziele vorgestellt, um dem Winterblues zu entkommen:

Ayurvedisches Wellness Retreat im The Oberoi Sukhvilas Spa Resort, New Chandigarh

Die traditionelle indische Heilkunst Ayurveda bedeutet wörtlich „Wissen vom Leben“ und beschreibt ein ganzheitliches System mit unterschiedlichen Anwendungen und bestimmten Ernährungsweisen. Das The Oberoi Sukhvilas Spa Resort, New Chandigarh im Norden Indiens bietet zahlreiche Kurz- und Langzeitprogramme an, um Ayurveda kennenzulernen und sich selbst wieder in Balance zu bekommen. Vom 11. bis zum 14. Februar 2020 wird unter Leitung von Dr. Robert Svoboda – dem ersten westlichen Arzt, der Ayurveda in Indien praktizieren darf – ein Wellness Retreat unter dem Motto „Concept of Time“ stattfinden. Dort lernen Teilnehmer etwa, wie Zeit am besten zu nutzen ist und wie man sich in den natürlichen Zeitabläufen wie etwa den Mondphasen wiederfindet. Ayurvedisch inspiriertes Essen und eine Anwendung im Oberoi Spa rundet das Angebot ab. www.oberoihotels.com

Korallenkörbe pflanzen und Seele baumeln lassen auf Milaidhoo Island Maldives

Mitten im Indischen Ozean, im Baa-Atoll der Malediven, befindet sich die idyllische 300 mal 180 Meter große Insel Milaidhoo, die das gleichnamige Resort Milaidhoo Island Maldives beherbergt. Als romantischer Zufluchtsort ist Milaidhoo perfekt geeignet für Zweisamkeit und wohltuende Auszeiten. In der privaten Villa auf Stelzen über dem Meer oder zwischen der tropischen Pflanzenpracht direkt vor dem Inselstrand genießen Gäste absoluten Luxus. Durch das intakte Riff, direkt vor der eigenen Villatüre, sind tägliche Schnorcheltouren zu jeder Tageszeit möglich. Das Team der Ocean Stories, dem Wassersportzentrum, verrät gerne den ein oder anderen Tipp, wo welche Meeresbewohner zu finden sind. Wer etwas zur Korallenaufforstung beitragen möchte, kann für einen Spendenbetrag gemeinsam mit einem Meeresbiologen lose Korallenteile sammeln gehen, um sie danach an einem extra hierfür angefertigten Korb zu befestigen. Nach einigen Monaten folgt dann ein Update per Mail inklusive Foto, wie sich der persönliche Korallenkorb entwickelt. www.milaidhoo.com

Club-Med Michès Playa Esmeralda ©Club-Med
Nachhaltigen Luxus genießen im ersten Eco-Chic Resort von Club Med

In den Monaten von Dezember bis Mai ist in der Dominikanischen Republik Hauptsaison. Zwar herrschen auf der Karibik-Insel das ganze Jahr über angenehme Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad, jedoch sind gerade im europäischen Winter die Reisebedingungen ideal, denn die Hurricane-Saison ist vorbei und die Trockenzeit beginnt. Die beste Zeit, um die traumhaften Strände, das türkisblaue Wasser und die tropischen Regenwälder der Dominikanischen Republik zu erkunden. Mit dem Club Med Resort Michès Playa Esmeralda eröffnet dort Ende November 2019 das erste Eco-Chic Resort von Club Med. Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine Vielzahl von Projekten: Minimierung des Energieverbrauches und Verwendung von umweltschonenden Energiequellen, verschiedene Recycling-Programme, der Verzicht auf Plastik, die Zusammenarbeit und Unterstützung der ortsansässigen Bevölkerung sowie die Verwendung von Produkten aus der lokalen Landwirtschaft. www.clubmed.us/l/miches-resort

Gorgonia Beach Resort: E-Bike-Touren durch die Wüste und Schnorcheln im Taucher-Mekka

Um dem Winter zu entfliehen, müssen Sonnenhungrige nicht weit reisen: Rund fünf Flugstunden von Deutschland entfernt liegt das beschauliche Marsa Alam am Roten Meer. Gäste des Gorgonia Beach Resorts am Rande des Nationalparks Wadi el Gemal und fernab vom Massentourismus genießen selbst im Dezember Temperaturen von bis zu 24 Grad. Das Resort-eigene farbenprächtige Hausriff, das eine Vielzahl an Fischen, Schildkröten und Dugongs beherbergt, lässt sich auch zu dieser Jahreszeit problemlos ohne Tauchanzug erkunden. Die einmalige Lage des Gorgonia Beach Resorts macht es außerdem zum idealen Ausgangspunkt für spannende E-Bike-Touren im Nationalpark. In Begleitung eines erfahrenen Guides lernen Gäste in kleinen Gruppen die Wüste per E-Bike von ihrer beeindruckendsten Seite kennen. Vorbei an Kamelherden, blühenden Wüstenpflanzen und -früchten, über Stock und Stein genießen Gäste des Gorgonia Beach Resorts einen unvergleichlichen Panoramablick auf den Sonnenuntergang und die einmalige Stille der Wüste hautnah.

Neues Ausprobieren mit „Touching Senses“ im The Oberoi Beach Resort, Mauritius

Mauritius liegt im Indischen Ozean und bietet sowohl Natur als auch Kultur zum Entdecken und Ausprobieren. Im The Oberoi Beach Resort, Mauritius werden Gäste mit der herzlichen Servicequalität von Oberoi begrüßt und durch das vielseitige „Touching Senses“-Programm mit zahlreichen Angeboten unterhalten. Darunter etwa Atemübungen, Hatha Yoga, Tai-Chi, aber auch kreative Aktivitäten wie Malkurse oder Henna-Workshops. Etwa bei dem angebotenen Rum-Tasting im historischen „Gunpowder Room“ lernen Gäste die langjährige Tradition des Rum-Destillierens kennen. Das The Oberoi Beach Resort, Mauritius ist ebenso idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Wassersportarten direkt vor dem Resort oder um ganz individuelle Erlebnisse vom geschulten Oberoi-Team organisieren zu lassen. www.oberoihotels.com

Nachhaltiger Weihnachtsschmuck in den Malediven-Resorts der Coco Collection

Fernab von klirrender Kälte, dicken Mänteln und eisiger Nässe befinden sich mitten im Indischen Ozean die traumhaften Malediven-Resorts der Coco Collection: Das Eco-Barfuß-Resort Coco Palm und die stylische Gourmet-Insel Coco Bodu Hithi. Da die, von vier maledivischen Brüdern gegründete, Coco Collection nicht nur für paradiesische Natur und Exklusivität, sondern auch für ökologisch durchdachten Luxus steht, wird es auch zur Weihnachtszeit „grün“ auf den beiden Inseln. Während sich Coco Bodu Hithi in eine Weihnachtswerkstatt verwandelt, in der Gäste ihren persönlichen Christbaumschmuck komplett aus recycelbaren, lokalen Materialien wie Kokosnussschalen und Glas herstellen können, werden auf Coco Palm im ersten Schildkrötenrettungszentrum der Malediven verletzte Schildkröten unter Aufsicht der ansässigen Tierärztin versorgt und Patenschaften übernommen. Beide Resorts bieten Gästen zu den Festtagen ein stimmungsvolles Programm vom Besuch des Weihnachtsmanns über besondere Cooking und Cocktail Classes von Profis der Branchen persönlich bis hin zum krönenden Highlight, dem Silvester-Gala-Dinner am Strand bei Kerzenschein, Meeresrauschen und Live-Musik. www.cococollection.com

Walhai at Thanda-Island ©Thanda
Thanda Island: Walhai-Erlebnisse auf einer echten Privatinsel

Vor der Küste Tansanias liegt die traumhafte Luxus-Privatinsel Thanda Island. Die Privatresidenz des schwedischen Philanthropen- und Investorenpaares Christin und Dan Olofsson ist ausschließlich exklusiv buchbar und bietet in einer luxuriösen Villa mit fünf Suiten absolute Privatsphäre für den Urlaub mit Freunden und Familie. Thanda Island bietet den perfekten Rahmen für eine besinnliche und entspannte Auszeit im Kreise der Liebsten bei angenehm warmen Temperaturen. Das prädestinierte Winter-Hideaway ist vor allem gegen Ende des Jahres idealer Ausgangspunkt, um Walhaie einmal hautnah zu erleben. Südlich der Privatinsel herrschen von Oktober bis März beste Bedingungen, um die sanften Riesen der Meere zu beobachten. Für Gäste von Thanda Island bietet sich bei einer exklusiv geführten Tour nicht nur ein unvergessliches Naturerlebnis, sondern auch die Möglichkeit, wertvolles Wissen über den respektvollen Umgang mit den größten Fischen der Welt mit nach Hause zu nehmen. Ein erfahrener Guide erklärt zum Beispiel, wie man sich den Tieren am besten unter Wasser oder vom Boot aus nähert und was im Umgang zu beachten ist. www.thandaisland.com

Botswana Dana Allen ©Wilderness-Safaris
Die unberührte Wildnis Botswanas in den Camps von Wilderness Safaris erleben

Als eine der Vorzeige-Destinationen im südlichen Afrika besticht Botswana mit beeindruckenden Landschaften, zahlreichen Nationalparks und Naturschutzgebieten sowie einer atemberaubenden Tierwelt. Einen ganzen Kontinent entfernt liegen zwischen Botswana und Deutschland nur eine Stunde Zeitunterschied – und zwei Jahreszeiten. Während in Deutschland die Temperaturen sinken, beginnt in Botswana der Sommer. Die Regenfälle lassen das Land grüner werden und erblühen. Die Brutzeit beginnt und die Natur wird lebhafter. Es ist die perfekte Zeit für außergewöhnliche Tiersichtungen, da das berühmte Okavango-Delta inmitten der trockenen Kalahari-Wüste an Farbe gewinnt. Das führende Ökosafari-Unternehmen und die Umweltschutzorganisation Wilderness Safaris wurde vor über 35 Jahren in Botswana gegründet. Mit über 40 Camps in sieben Ländern bietet es seinen Gästen exklusive Safari-Erlebnisse in unberührter Wildnis. Die neu gebauten Camps Jao und King‘s Pool, die beide zu 100 Prozent solarbetrieben sind, lassen Gäste mit ihrer nachhaltigen Bauweise in die beeindruckende Natur eintauchen, ohne die Umwelt dabei zu stören. www.wilderness-safaris.com