Weltstar Anne-Sophie Mutter & Mutter’s Virtuosi eröffnen die Odeon-Saison

Die neue Saison wird am 21. Oktober 2021 mit einem absoluten Paukenschlag eröffnet: Deutschlands größter internationaler Klassik-Star, Anne-Sophie Mutter, und ihr Solisten-Ensemble, Mutter’s Virtuosi, feiern den Auftakt ihrer Europatournee in Regensburg mit der Uraufführung des eigens für Anne-Sophie Mutter komponierten Werkes „Gran Cadenza“ von der südkoreanischen Komponistin Unsuk Chin und mit Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“.

Anne Sophie Mutter ©The Japan Art Association The Sankei Shimbun

Anne-Sophie Mutter ist ein musikalisches Phänomen: Seit nunmehr 45 Jahren konzertiert sie weltweit und prägt die Musikszene als Solistin, Mentorin und Visionärin. Vom Wunderkind zur Königin des Geigenspiels – so manches Attribut wurde ihr in ihrer unvergleichlichen Karriere schon verliehen. Sie ist nach wie vor Vorbild, gerade auch für junge Instrumentalisten, die sie in ihrer Stiftung intensiv fördert. So startete sie 2011 das Projekt „Mutter’s Virtuosi“: ein Elite-Ensemble aus aktuellen und ehemaligen Stipendiaten. Mit ihnen geht sie regelmäßig auf Tournee und demonstriert damit ihr Engagement für junge Musiker. „Ich sehe meine Musiker als Botschafter des guten Willens. Für die Kreativität des Menschen.“ Dieses Jahr feiern sie ihr 10-jähriges Jubiläum und präsentieren, wie bei ihrer ersten Tournee, Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“, jenes Bravourstück, welches Anne-Sophie Mutter zweimal mit Karajan aufnahm. Bei der Programmplanung spielen für die viermalige Grammy Award Gewinnerin traditionelle Werke ebenso eine Rolle wie die zeitgenössische Musik. So wird Anne-Sophie Mutter das Auftragswerk von Unsuk Chin, ein Duo für zwei Violinen, in Regensburg mit Ye-Eun Choi zur Uraufführung bringen. Und das Streichquintett aus Mozarts letztem Lebensjahr sorgt zudem für heitere, aber auch melancholische Akzente.

Infos und Karten bei ODEON CONCERTE unter Tel. 0941 – 29 6000 und www.odeon-concerte.de