Urlaubsinspiration mal anders

„Und Action“ hieß es im Sommer 2019 im Falkensteiner Resort Capo Boi auf Sardinien. Das Fünf-Sterne-Haus diente als Set für das Drama „Was wir wollten“. Ab 11. November 2020 wird der neue Film mit Lavinia Wilson und Elyas M´Barek nun über den Streamingdienst Netflix außerhalb Österreichs zu sehen sein und stimmt die Zuschauer auf den nächsten Italienurlaub 2021 ein. Eingebettet in die grüne hügelige Landschaft und im Meeresschutzgebietes von Capo Carbonara gelegen, bietet das Premiumhaus der österreichischen Hotelgruppe Falkensteiner Hotels & Residences eine Filmkulisse, auf die sich Urlauber freuen dürfen. Kristallklares Wasser und ein feinsandiger Privatstrand laden zur Familienzeit. Die Vielfalt der Unterwasserwelt erkunden Gäste mit dem Angebot der hoteleigenen Tauchschule. Für Kinder ab drei bis zwölf Jahre hält das Falky-Land ein abwechslungsreiches Spiel- und Spaßangebot unter anderem mit Indoor- und Outdoor-Spielplatz, Minikino und Streichelzoo bereit. Jugendliche von zwölf bis 17 Jahren nehmen am Wochenprogramm des Teenie-Clubs teil. Für Wohlbefinden und Erholung sorgt das Acquapura SPA mit Infinity-Relax-Pool und umfangreichen Spa-Menü. Architektonisch überzeugt das Resort mit einer reduzierten Bauweise und helle Farben vereint mit mediterranen Highlights prägen das Innendesign. Am 16. April 2021 startet das Resort in die Sommersaison 2021. Weitere Informationen finden sich unter www.falkensteiner.com/resort-capo-boi . Einen visuellen ersten Eindruck gibt der Trailer.

Elyas M´Barek und Lavinia Wilson
Falkensteiner Resort Capo Boi