Spektakuläre Highlights bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen 2020

Thurn und Taxis Schlossfestspiele ©Odeon Concerte

Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele finden 2020 zum 18. Mal vom 17. bis 26. Juli 2020 in der zauberhaften Atmosphäre von Innenhof und Park des Fürstlichen Schlosses in Regensburg statt. Ein hochkarätiges, alle Genres überspannendes Programm mit einem Großaufgebot internationaler Stars machen das Festival für über 30.000 Besucher aus dem In- und Ausland alljährlich zu einem Magneten im Festspielsommer.

Wollen wir hoffen, dass Corona bis dahin soweit eingedämmt ist, dass die Schlossfestspiele auch stattfinden können ohne Einschränkungen und Absagen, bedingt durch Corona.

Premiere ist am 17. und 18. Juli 2020 mit Mozarts Erfolgsoper „Die Zauberflöte“ in einer brandaktuellen Inszenierung der Oper Leipzig mit dem weltberühmten Gewandhausorchester. Ein neuer und spektakulärer Schritt in die Zukunft der Thurn und Taxis Schlossfestspiele, denn mit dem berühmten Gewandhausorchester Leipzig gastiert erstmals ein Orchester der absoluten A-Kategorie bei der großen eröffnenden Opernpremiere! Die Oper Leipzig hat die junge tschechische Regisseurin Barbora Horáková beauftragt einen frischen Blick auf dieses Werk zu werfen und Patrick Bialdyga gebeten diesen für die Schlossfestspiele umzusetzen. Ein absolutes Highlight gleich zu Beginn!

Elina Garanca ©Gregor Hohenberg

Die lettische Mezzosopranistin Elīna Garanča läd am 19. Juli 2020 zu einer glanzvollen Operngala. Sie ist der Star am Opernhimmel. Seit 2005 ist sie Exklusivkünstlerin der Deutschen Grammophon Gesellschaft und hat bereits 3 ECHO Klassik-Auszeichnungen gewonnen. Auf ihrem neuen facettenreichen Album „Sol y Vida“ (Sonne und Leben) feiert sie den Sommer und die Liebe, sie widmet sich der besonderen Sinnlichkeit und Aura dieser Jahreszeit. Es ist ein außergewöhnlich farbenreiches Programm, ein Abend mit italienischen Opern, spanischen Liedern und Zarzuelas. Allen Stücken gemein ist dabei die hochemotionale Tonsprache und der Reichtum an schwelgerischen Melodien.

Der britische Popsänger James Blunt kommt am 20. Juli 2020 im Rahmen seiner Once Upon A Mind Tour nach Regensburg. Er präsentiert neben seinen größten Hits, neue Songs aus dem Erfolgsalbum „Once Upon A Mind“ und kehrt zu dem zurück, was er beherrscht wie kaum ein anderer: Zeitlose Songs schreiben, die Herz und Kopf gleichermaßen berühren. „Ich denke, dies ist das ehrlichste Album, das ich je gemacht habe“, sagt James Blunt. Der Brite veröffentlichte sein Debütalbum „Back To Bedlam“ – längst ein Klassiker – im Herbst 2004 und wenig später wurde die Single „You’re Beautiful“ ein weltweiter Hit. Seine Live-Auftritte sind musikalische Highlights und fantastische Erlebnisse.

Xavier Naidoo ©Kadir Caliskan

Der Superstar des deutschen Soul – Xavier Naidoo – präsentiert am 21. Juli 2020 mit seiner hochkarätigen Live Band im Rahmen seiner „Hin und Weg Open Air Tour 2020“ die Songhighlights aus 25 Jahren. Seit seinem Debüt „Nicht von dieser Welt“ begeistert Xavier Naidoo, indem er Soul mit deutschen Texten kombiniert – eine fantastische Mischung, durch die er einen atemberaubenden Erfolgsweg zurückgelegt hat.

The Gipsy Kings – Das Festspiel-Highlight! Sommer, Sonne, Party – die Flamenco-Poplegende sorgt am 22. Juli 2020 mit ihren Welthits „Volare“, „Bamboleo“, „Baila Me“ und vielen mehr für eine mitreißende Sommerparty im fürstlichen Schlosshof, denn die farbenfrohe, vitale Musik der Gipsy Kings trifft auf die heissblütige Virtuosität des Flamenco, auf spannungsvolle Rumba-Rhythmen und schillernde Pop-Harmonien. Ihr Markenzeichen ist der typische Gesang andalusischer Folklore, wechselweise begleitet von einfühlsam auf mehreren Akustik-Gitarren zugleich gespielten Läufen. In den letzten 40 Jahren haben sie weltweit mehr als 60 Millionen Tonträger verkauft und 2014 gewannen sie für ihr Album „Savor Flamenco“ den Grammy für das beste Weltmusikalbum. Mit den beiden Band-Leadern Nicolas Reyes und Tonino Baliardo spielen bei The Gipsy Kings die zwei Gründungsmitglieder jener Original-Formation mit, deren Ursprünge im Jahr 1975 liegen!

David Garrett ©Christoph Köstlin

Der Rockstar und Klassikvirtuose David Garrett kommt am 23. Juli 2020 mit seiner fünfköpfigen Band auf die fürstliche Schlossbühne und präsentiert seine umjubelte „UNLIMITED LIVE“-Show mit den musikalischen Highlights der letzten zehn Jahre. Der als Paganini unter den Popstars und Jimi Hendrix der Geige gefeierte Musiker, fasziniert mit seinem Rockstar-Charisma und mit seiner Virtuosität. Drei Millionen verkaufte Alben, 24-fach Gold- und 17-fach Platin-Auszeichnungen. Er spielt Klassiker wie „Nothing Else Matters“, „Smells like Teen Spirit“,oder „Viva la Vida“, aber auch seine außergewöhnlichen Interpretationen von weltberühmten Klassik-Stücken wie Beethovens „The 5th“, Bachs „Air“ oder Debussys „Clair de Lune“. Er vereint erneut wie keine andere Rock- und Popmusik mit Klassik zu einer mitreißenden, emotionalen, bildgewaltigen und dennoch intimen Show.

Sarah Connor präsentiert am 24. Juli 2020 ihre bewegenden und mitreißenden Hits aus dem neuen Album „HERZ KRAFT WERKE“! Vier Jahre nach der Veröffentlichung von „Muttersprache“ meldete sich Sarah Connor zurück aus der kreativen Schaffensphase. Die Themen der Songs auf dem neuen Album sind sehr persönlich und haben doch eine universelle Kraft, die bewegt und mitreißt. „Vincent“ und „Unendlich” waren die ersten Vorboten aus Sarah Connors zehntem Studioalbum. Auf ihre neue Tournee freut sich Sarah schon jetzt: „Unmittelbar vor Konzertbeginn, bekomme ich nur schwer Luft und denke, ich muss sterben vor Lampenfieber. Doch wenn der Vorhang fällt, die Musik einsetzt, ich die Hände und Gesichter sehe und die Rufe der Fans höre, dann weiß ich: Das wird ein geiler Abend.“

Den Spirit der goldenen Soul-Ära bringt die Sweet Soul Summer Night am 25. Juli 2020 mit den unvergesslichen Soul-Klassikern wie z.B. „I Feel Good“, „Respect“, „Midnight Train to Georgia“, „Superstition“, „It’s a Man’s Worls“ auf die Festspielbühne. Acht erstklassige Sängerinnen und Sänger treten in die Fußstapfen von Soullegenden wie James

Brown, Aretha Franklin, Ray Charles oder Stevie Wonder. Für den perfekten Old-School-Sound sorgt eine zehnköpfige Band mit fünfstimmigem Bläsersatz, groovender Rhythmusgruppe und echter Hammondorgel – durch den Abend führt der TV-Moderator, Schauspieler, Sänger und Entertainer Ron Williams. Die opulent besetzte „Sweet Soul Summer Night“ entführt auf eine ebenso rasante wie mitreißende musikalische Reise durch über 50 Jahre Soulgeschichte und bietet eine explosive Mixtur aus Gefühl, Rhythmus, Leidenschaft und Lebensfreude!

Gregory Porter ©Ben Wolf

Der einfühlsame Sänger und Songwriter mit der samtigen Baritonstimme, Gregory Porter begeistert am 26. Juli 2020 mit seiner großartigen Band. Der US-Star mit der unverkennbaren Ballonmütze hat nur drei Alben benötigt, um zu einer der unverzichtbaren Größen im Musikbusiness zu werden. Es ist nicht nur Gregory Porters absolut umwerfende Stimme, die seine Musik so besonders macht, sondern seine große Liebe zu Soul, Blues und Gospel, die in jedem Takt hörbar mitschwingt. 2013 wurde der hochsympathische Charismatiker zum „Rising Star“ und „besten Sänger“ gekürt. Im selben Jahr erschien auch sein drittes Album „Liquid Spirit“, das ihn weltweit an die Spitze der Charts katapultierte und er zahlreiche Auszeichnungen wie den Grammy und den Echo erhielt.

Ergänzt wird das Programm am 19. Juli 2020 (10.30 Uhr) durch den beliebten Familiensonntag mit dem Kindermusical Das Dschungelbuch. In einer fantastischen Version erzählt das Theater Lichtermeer die abenteuerliche Geschichte des kleinen Mogli, der als Menschenkind von Wölfen im indischen Dschungel großgezogen wurde.

Ausführlichere Informationen:

  1. Thurn und Taxis Schlossfestspiele Bühne ©ClemensMayer
    & 18. Juli | Wolfgang Amadeus Mozart – Die Zauberflöte

Inszenierung der Oper Leipzig mit dem berühmten Gewandhausorchester

Ein neuer und spektakulärer Schritt in die Zukunft der Thurn und Taxis Schlossfestspiele: mit dem berühmten Gewandhausorchester Leipzig gastiert erstmals ein Orchester der absoluten A-Kategorie bei der großen eröffnenden Opernpremiere! Das weltberühmte Orchester ist das Stammorchester der bedeutenden Oper Leipzig und präsentiert eine der populärsten Opern in einer brandaktuellen Inszenierung! Ein absolutes Highlight gleich zu Beginn! Wer war Wolfgang Amadeus Mozart? Ein europaweit an den Fürstenhöfen herumgereichtes Wunderkind oder eine exzentrische Pop-Ikone wie sie Milos Forman in seinem berühmten Kinofilm „Amadeus“ präsentiert? Der ewig Kind Gebliebene oder ein Jünger von Schönheit, Weisheit und Stärke? Das Genie am Rande der Existenz oder der überlegene Spieler? Ein Schlüssel zu Mozart kann „die Zauberflöte“ sein. Sie umfasst alle Aspekte des Lebens und wird zur großen Parabel des Menschseins. Die „Zauberflöte“ verbindet praktische Lebensweisheit mit hoher Philosophie und die Leichtigkeit des Seins mit den Existenzkrisen der menschlichen Seele. So wurde die „Zauberflöte“ zu der mit Abstand beliebtesten und am häufigsten aufgeführten Oper Mozarts. Das liegt vor allem an ihrem märchenhaften, volkstheaternahen und gleichzeitig tiefgehenden Inhalt, den spektakulären Bühnenverwandlungen und natürlich an der herrlichen Musik Mozarts, aber auch an der liebevollen, zutiefst menschlichen Zeichnung der Figuren: der verträumte Prinz Tamino mit seiner berührenden „Bildnis-Arie“, die rachsüchtige „sternenflammende“ Königin der Nacht mit ihren halsbrecherischen Koloraturen, der gütige Sarastro, der lustige Vogelfänger Papageno, die Zauberklänge der „drei Knaben“, die Schlange, der Mohr … Fröhliches und tief zu Herzen Gehendes, Weihevolles, Magisches und Dramatisches verbinden sich in der „Zauberflöte“ zu einem an Farbigkeit nicht zu überbietenden Tableau! Regie von Patrick Bialdyga nach einer Inszenierung von Barbora Horáková.

  1.  Juli | Das Dschungelbuch – Das Musical für die ganze Familie

Wer kennt sie nicht, die Geschichte des kleinen Mogli und seine unglaublichen Abenteuer im indischen Dschungel…Spätestens seit der gelungenen Verfilmung von Walt Disney ist Sir Rudygard Kiplings Dschungelbuch aus keinem Kinderzimmer mehr wegzudenken. In einer fantastischen Version erzählt das Theater Lichtermeer die abenteuerliche Geschichte des kleinen Mogli, der als Menschenkind von Wölfen im indischen Dschungel großgezogen wurde. Als der Tiger Shir Khan zurück in den Dschungel kommt, wird Mogli zur Gefahr für das ganze Wolfsrudel und soll deshalb zurück zu Seinesgleichen, ins Dorf der Menschen, gebracht werden. Es beginnt eine spannende Reise durch den Dschungel und Mogli begegnet all den liebenswürdigen, gefährlichen, hinterlistigen, skurrilen Bewohnern des Dschungels: Balu, dem Bären, Baghira, dem Panther, Kaa, der Schlange, der unvergesslichen Affenbande und naturlich Shir Khan. Begleiten Sie das Musical-Ensemble des Theaters Lichtermeer auf eine abenteuerliche Reise, humorvoll gespielt und gemischt mit Tanz und Gesang, verfeinert mit fantasievollen Schattenspielen und Handpuppen.

  1.  Juli | Festliche Operngala mit Elīna Garanča und die Hofer Symphoniker mit Juan Cantarell als Dirigent

Die Lettin Elīna Garanča ist der Star am Opernhimmel. Sie ist seit 2005 Exklusivkünstlerin der Deutschen Grammophon Gesellschaft und hat bereits 3 ECHO Klassik-Auszeichnungen gewonnen. Sie wurde mehrfach als „Sängerin des Jahres“ ausgezeichnet und bekam als eine der jüngsten Künstlerinnen von der Wiener Staatsoper den Titel einer „Kammersängerin“ verliehen. Zu den aktuellen Höhepunkten zählen von den Kritikern gefeierte Rollendebüts in Neuproduktionen wie die Prinzessin Eboli in „Don Carlos“ in Paris und Dalila in „Samson et Dalila“ an der Wiener Staatsoper und der Metropolitan Opera. Auf ihrem neuen facettenreichen Album „Sol y Vida“ (Sonne und Leben) feiert sie den Sommer und die Liebe, sie widmet sich der besonderen Sinnlichkeit und Aura dieser Jahreszeit und neben bekannten Opernarien interpretiert die umjubelte Sängerin verschiedene Lieder. Es ist ein außergewöhnlich farbenreiches Programm, ein Abend mit italienischen Opern, spanischen Liedern und Zarzuelas. Allen Stücken gemein ist dabei die hochemotionale Tonsprache und der Reichtum an schwelgerischen Melodien. Der Auftritt der international gefeierten Mezzosopranistin Elīna Garanča wird einer der Höhepunkte der Schlossfestspiele.

  1. James Blunt ©Gavin Bond
     Juli | James Blunt

James Blunt besinnt sich auf seine Wurzeln und veröffentlichte kürzlich sein neues Album „Once Upon A Mind“. Nachdem er auf seinem letzten Album „The Afterlove“ mit elektronischen Klängen flirtete, kehrt James Blunt auf seinem neuen Album zu dem zurück, was er beherrscht wie kaum ein anderer: Zeitlose Songs schreiben, die Herz und Kopf gleichermaßen berühren. Genau diese Spritzigkeit seiner Single „Cold“ prägt auch die übrigen Songs auf „Once Upon A Mind“, seinem sechsten Studioalbum. Reich an Höhepunkten, darunter die ergreifende Ballade „Monsters“, die Pop-Coolness von „5 Miles“ und das Country-gefärbte „Halfway“. Das gesamte Werk ist von Wärme und einem starken Gefühl von Persönlichkeit durchzogen. „Ich denke, dies ist das ehrlichste Album, das ich je gemacht habe“, sagt James Blunt.

„,Back To Bedlam‘ war insofern ähnlich, dass ich seit einer Weile über meine Lebenserfahrungen zu der Zeit geschrieben hatte und sie auf meinem Debüt zusammenkamen. Und jeder Song dieses Albums steht für etwas, das ich derzeit durchlebe oder in jüngerer Zeit erlebt habe. Es ist ein sehr persönliches Album und ich bin stolz, es mit der Welt teilen zu können.“ Der Brite veröffentlichte besagtes Debütalbum „Back To Bedlam“ – längst ein Klassiker – im Herbst 2004, wenig später wurde die Single „You’re Beautiful“ ein weltweiter Smash-Hit. Bis heute hat James Blunt über 24 Millionen Alben verkauft, alle fünf erreichten in Deutschland die Top Ten, zwei stiegen auf Platz eins. International hat er an die 170 Platinplatten einsammeln dürfen. Seine Live-Auftritte sind musikalische Highlights und fantastische Erlebnisse.

  1.  Juli | Xavier Naidoo

Das Beste aus 25 Jahren – jetzt präsentiert der Superstar des deutschen Soul die Meilensteine seiner einzigartigen Karriere gemeinsam mit seiner hochkarätigen Live Band im Sommer 2020 Open Air. Die „Hin und Weg Tour“, deren Motto auf die vielen Facetten und Genres von Xavier Naidoo anspielt, macht am 21. Juli Halt in Regensburg. 13 Millionen verkaufte Tonträger und mehr als drei Millionen Konzertbesucher unterstreichen die enorme Popularität des 48-Jährigen. Allein als Solokünstler hat Xavier Naidoo bisher 13 Alben und 30 Singles veröffentlicht. Sechs Studioalben erreichten auf Anhieb die Nr. 1 der Charts. Die eindrucksvolle Liste der Single-Hits reicht von „20.000 Meilen“, „Führ mich ans Licht“, „Sie sieht mich nicht“, „Wo willst Du hin“ und „Abschied nehmen“ über „Ich kenne nichts (das so schön ist wie du)“ (mit RZA) und „Dieser Weg“ bis zu „Was wir alleine nicht schaffen“, „Bei meiner Seele“, „Nimm mich mit“ und „Ich danke allen Menschen“. Xavier Naidoo zeigte in vielen Stilrichtungen und Kollaborationen mit anderen Formationen und Freunden wie bei Söhne Mannheims, gemeinsam mit dem Rapper Kool Savas als XAVAS oder als Teil des Rat Pack-Tributes Alive and Swingin´ seine außergewöhnliche Variationsbreite und Wandlungsfähigkeit. Immer wieder zog es ihn „Hin und Weg“ zu neuen musikalischen Abenteuern, so auch bei dem von ihm geprägten TV-Format „Sing meinen Song“. 2020 geht er – bereits im zweiten Jahr bei Deutschland sucht den Superstar (DSDS) auf Talentsuche.

  1.  Juli | The Gipsy Kings

In den späten 80er Jahren stürmten The Gipsy Kings die Charts und ihre Songs „Bamboleo“, „Volare“, „Baila Me“ wurden zu legendären Welthits. Die Konzerte der südfranzösischen, spanisch-stämmigen Flamenco-Popband sind stets mitreißende Sommerparties, denn die farbenfrohe, vitale Musik der Gipsy Kings trifft auf die heissblütige Virtuosität des Flamenco, auf spannungsvolle Rumba-Rhythmen und schillernde Pop-Harmonien. Ihr Markenzeichen ist der typische Gesang andalusischer Folklore, wechselweise begleitet von einfühlsam auf mehreren Akustik-Gitarren zugleich gespielten Läufen. The Gipsy Kings erhielten Gold- und Platinauszeichnungen in 15 Ländern. Sie waren die erste Band, die Flamenco hitparadetauglich machte und eine der wenigen Gruppen, die es mit einem rein spanischsprachigen Album in die amerikanischen Charts schaffte. In den letzten 40 Jahren haben sie weltweit mehr als 60 Millionen Tonträger verkauft und 2014 gewannen sie für ihr Album „Savor Flamenco“ den Grammy für das beste Weltmusikalbum. Mit den beiden Band-Leadern Nicolas Reyes und Tonino Baliardo spielen bei The Gipsy Kings die zwei Gründungsmitglieder jener Original-Formation mit, deren Ursprünge im Jahr 1975 liegen!

  1.  Juli | David Garrett & Band

In Regensburg präsentiert DAVID GARRETT seine umjubelte „UNLIMITED LIVE“-Show mit allen musikalischen Highlights der letzten zehn Jahre, darunter „Nothing Else Matters“, „November Rain“, „Smells like Teen Spirit“, „Viva la Vida“ oder „Thunderstruck“, aber auch seine außergewöhnlichen Interpretationen von weltberühmten Klassik-Stücken wie Beethovens „The 5th“, Bachs „Air“ oder Debussys „Clair de Lune“. Eingebettet in eindrucksvolle Video-Sequenzen und begleitet von seiner fünfköpfigen Rockband verspricht das Open Air eine bewegende Symbiose aus Klang- und Seherlebnis. Für „UNLIMITED LIVE“ paart er mehr als je zuvor seine unvergleichliche Virtuosität mit der Emotionalität der größten Pop- und Rockhymnen. Seit dem Beginn seiner Crossover-Karriere vor über zehn Jahren hat DAVID GARRETT die Geige als Solo- und Lead-Instrument im Rock etabliert. Mit „UNLIMITED“ veröffentlichte er 2018 sein elftes Album in eben so vielen Jahren und verbuchte damit seinen neunten Top-10-Erfolg in Deutschland. Der als Paganini unter den Popstars und Jimi Hendrix der Geige gefeierte Musiker fasziniert mit seinem Rockstar-Charisma und mit seiner Virtuosität wie sie nur die größten Musiker unserer Zeit besitzen. Mit insgesamt über drei Millionen verkauften Alben, 24-fach Gold- und 17-fach Platin-Auszeichnungen in Ländern wie Deutschland, Hongkong, Mexiko, Singapur, Taiwan und Brasilien sowie millionenfach verkaufter Tickets zählt DAVID GARRETT zu den größten Stars der heutigen Musikszene. In den mehr als zehn Jahren seiner internationalen künstlerischen Crossover-Karriere hat er sich stets selbst übertroffen. Die „UNLIMITED LIVE“-Jubiläumstournee, mit der der Künstler 10 Jahre Crossover feiert, hat bereits über 200.000 Besucher begeistert.

  1.  Juli | Sarah Connor

Mit über 1,2 Millionen verkauften Einheiten und drei ausverkauften Live-Tourneen gilt Sarah Connors deutsch-sprachiges Debütalbum „Muttersprache“ als Meilenstein – in der Pop-Musik, aber auch für sie als Künstlerin: Nach 15 Jahren erfolgreicher Musikkarriere sang und schrieb Sarah Connor zum ersten Mal alle Songs in ihrer Muttersprache Deutsch und hatte eine klare Vision für die Geschichten, die sie mit ihrer Musik erzählen will. Vier Jahre nach der Veröffentlichung von „Muttersprache“ meldete sich Sarah Connor zurück aus der kreativen Schaffensphase. Die Themen der Songs auf dem neuen Album sind sehr persönlich und haben doch eine universelle Kraft, die bewegt und mitreißt. „Vincent“ und

„Unendlich” waren die ersten Vorboten aus Sarah Connors zehntem Studioalbum. Ihre neue Tournee wird Sarah Connor wieder durch die größten Arenen und Open-Air Bühnen des Landes führen. Ein Ereignis, auf das sich Sarah schon jetzt freut und das ihren Adrenalinspiegel steigen lässt: „Unmittelbar vor Konzertbeginn, bekomme ich nur schwer Luft und denke, ich muss sterben vor Lampenfieber. Doch wenn der Vorhang fällt, die Musik einsetzt, ich die Hände und Gesichter sehe und die Rufe der Fans höre, dann weiß ich: Das wird ein geiler Abend.“

  1.  Juli | Sweet Soul Summer Night

Otis Redding, James Brown, Wilson Pickett, Sam & Dave, Gladys Knight, Sam Cooke, Aretha Franklin, Ike & Tina Turner, Etta James, Al Green, Marvin Gaye, Stevie Wonder und Ray Charles – das sind die großen Namen der Soulmusik der 60er und 70er Jahre. Auf eine ebenso rasante wie mitreißende musikalische Reise durch über 50 Jahre Soulgeschichte entführt die opulent besetzte „Sweet Soul Summer Night“: Acht erstklassige Sängerinnen und Sänger treten in die Fußstapfen von Soullegenden wie James Brown, Aretha Franklin, Ray Charles oder Stevie Wonder. Für den perfekten Old-School-Sound sorgt eine zehnköpfige Band mit fünfstimmigem Bläsersatz, groovender Rhythmusgruppe und echter Hammondorgel – durch den Abend führt der TV-Moderator, Schauspieler, Sänger und Entertainer Ron Williams. Die Show entführt Sie auf eine authentische musikalische Reise und bietet eine explosive Mixtur aus Gefühl, Rhythmus, Leidenschaft und Lebensfreude – Soul pur! Neben unvergesslichen Soul-Klassikern wie u. a. „Respect“, „Soul Man“, „It´s a Man´s World“, „Midnight Train to Georgia“ oder „Superstition“ werden auch Medleys von Tina Turner, The Platters und Marvin Gaye sowie viele weitere Perlen der Sixties präsentiert.

  1.  Juli | Gregory Porter & Band Vorband: The Schick Sisters

Der US-Star mit der unverkennbaren Ballonmütze hat nur drei Alben benötigt, um zu einer der unverzichtbaren Größen im Musikbusiness zu werden. Es ist nicht nur Gregory Porters absolut umwerfende Stimme, die seine Musik so besonders macht, sondern seine große Liebe zu Soul, Blues und Gospel, die in jedem Takt hörbar mitschwingt. 2013 wurde der hochsympathische Charismatiker zum „Rising Star“ und „besten Sänger“ gekürt. Im selben Jahr erschien auch sein drittes Album „Liquid Spirit“, das ihn weltweit an die Spitze der Charts katapultierte. Er erhielt einen Grammy und ECHO. Mit seiner zeitlosen und zugleich vollkommen zeitgenössischen Musik überschreitet er mühelos Genregrenzen. Der einfühlsame Sänger und Songwriter mit der samtigen Baritonstimme wird von seiner großartigen Band begleitet. Diese Mischung live zu erleben wird zu einem unvergesslichen Erlebnis.

The Schick Sisters: Wenn Geschwister zusammen musizieren, wohnt dem Klang ein Zauber inne. Das Markenzeichen des exquisiten Akustik Trios ist ihr lockerer, präziser Dreigesang, den sie mit Kontrabass, Violine und Gitarre selbst begleiten.

Karten und Infos unter www.odeon-concerte.de