Schloss Mittersill – Glanz alter Zeiten in neuen, modernen Suiten

 

Fragen Sie sich gerade, was Coco Chanel, Henry Ford, Gina Lollobrigida und Baron von Pantz mit den neuen Suiten im Schloss Mittersill zu tun haben? Dann folgen Sie uns auf den nächsten Seiten auf eine kleine Zeitreise durch die Geschichte adliger Gäste auf Schloss Mittersill und erfahren Sie mehr über den Glanz vergangener Zeiten und gegenwärtige Eleganz.

Die Geschichte des Schloss Mittersill reicht zurück bis in das Jahr 1150 und umfasst eine Reihe von verschiedenen Privateigentümern. Im Jahr 1935 erwarb Baron von Pantz das Schloss im Salzburger Land und etablierte in den historischen Gemäuern den exklusivsten Society-Club der Welt: den Sport & Shooting Club Mittersill. Schillernde Persönlichkeiten wie u.a. Coco Chanel, Clark Gable oder Gina Lollobrigida verbrachten dort einst glückliche Stunden im Schloss Mittersill.

Um die Exklusivität des ehemaligen Society-Clubs bis heute aufrecht zu erhalten, wurden die neuen Suiten nach adeligen, berühmten Persönlichkeiten benannt, die im Laufe der Jahrhunderte auf dem Schloss residierten oder sogar selbst in den jeweiligen Zimmern nächtigten. Zudem finden sich in jeder Suite Fotos und ein Buch über seinen Namensgeber mit Geschichten aus dessen spannendem Leben.

Baron von Pantz Suite
Natürlich wurde eine Suite nach dem Begründer des exklusiven Society-Clubs benannt. Alles, was im internationalen Jet-Set Rang und Namen hat, versammelte Baron von Pantz auf Schloss Mittersill. Er verstand es, alten europäischen Adel mit neuem Geldadel und Schauspielstars zusammenzubringen. Durch die großen Veränderungen nach dem ersten Weltkrieg suchte der Adel Orientierung und eine neue Weltbühne, die sie mit Hilfe des Barons im Schloss Mittersill gefunden haben. Heute genießen Gäste in der Baron von Pantz Suite auf 60 Quadratmeter mit einem Ausblick über den Schlosshof und die umliegende Bergwelt entspannende Stunden. Die moderne Einrichtung wurde mit historischen Elementen kombiniert, um den Glanz der damaligen Zeit einzufangen.

Coco Chanel Suite
Längst ist ihr Name Mythos – ein anderes Wort für Eleganz, Luxus und Lebensstil. Coco Chanel verkörperte wie kaum eine andere Persönlichkeit das Lebensgefühl der High-Society. Auch sie suchte das Schloss Mittersill, Hotspot des elitären Kreises, oft auf. Hier war es auch, wo sie sich zu einer ihrer berühmtesten Kreationen inspirieren ließ: der klassischen Chanel-Jacke. Die Uniform eines Liftboys von Schloss Mittersill stand Pate für dieses zeitlos schöne und elegante Kleidungsstück. Als Hommage an die schillernde Persönlichkeit Coco Chanel wurde im Schloss eine Suite nach ihr benannt, die mit ihrer sowohl modernen, als auch historischen Einrichtung nicht weniger Eleganz und Luxus verkörpert. Hier genießen Gäste aus der freistehenden Badewanne einen einzigartigen Blick auf das umliegende Bergpanorama.

Gina Lollobrigida Suite
Als Inbegriff der sinnlich-verführerischen, italienischen Schönheit galt Gina Lollobrigida in ihrer Weltkarriere. Eine „Femme fatale par excellence“. Ihren Ruhm als Schauspielerin und Ikone klassischer, weiblicher Schönheit begründet sie mit Rollen wie Anthony Quinn in der Glöckner von Notre Dame. Dass „Gina Nazionale“ als Gast auf Schloss Mittersill im Mittelpunkt des dort versammelten Jetset stand, versteht sich da wohl von selbst. Auch sie wurde mit einer neuen, 40 Quadratmeter großen Suiten verewigt. Das exklusive Zimmer verfügt über eine große Terrasse und einen Balkon mit Blick auf das Tal von Mittersill. Zudem wurde die original Schloss-Außenmauer in das Badezimmer integriert und bringt so historische Zeiten in die Moderne.

Henry Ford Suite
Henry Ford II, Enkel des legendären Automobilpioniers Henry Ford und Bonvivant, der die Frauen und das Leben liebte, war natürlich ebenfalls Teil des damals aufblühenden Jetset und damit auch Gast auf Schloss Mittersill. In einer Atmosphäre von Glanz und Glamour konnte er seinen geliebten Partys nachgehen und wichtige Geschäftskontakte mit einflussreichen Wirtschaftsbossen aus aller Welt schließen. Die Henry Ford Suite erstreckt sich über 60 Quadratmeter und ist aufgeteilt in ein Schlaf- und ein Wohnzimmer mit Schlafcouch. Den Blick auf die umliegende Bergwelt genießen Gäste vom großen Balkon aus.
Auch die schon länger bestehenden Suiten haben ihre Namen von prominenten Persönlichkeiten, die einst in diesen Räumen Zeit auf Schloss Mittersill verbrachten:

Clark Gable Panorama Suite
Clark Gable verkörperte wie kein anderer den männlichen Macho der großen Gefühle und war der Inbegriff von Männlichkeit und verführerischem Lebensstils. Er war mehrfach auf Besuch im Schloss Mittersill. Heute genießen Gäste hier entspannende Stunden vor dem elektrischen Kamin oder auf der großen Panoramaterrasse.

Königin Juliana Hochzeitssuite
Bei den olympischen Winterspielen in Garmisch Partenkirchen lernte Königin Juliana von Oranien-Nassau 1936 den deutschen Prinzen Bernhard zu Lippe-Biesterfeld kennen. Die beiden verliebten sich, heiraten und verbrachten nach ihrer Hochzeit glückliche Flitterwochen auf Schloss Mittersill. Noch heute schmückt die original Decke aus dem 16. Jahrhundert den Raum.

Prinzessin Soraya Suite
Ein Märchen wie aus 1001 Nacht: Verliebt nur in ein Bild heiratete der Schah von Persien Soraya mit allem Glanz und Glamour. Die glücklichsten und unbeschwertesten Tage ihrer Liebe verbrachte das Königspaar auf Schloss Mittersill in dieser Suite. Mit einer Zimmergröße von 75 Quadratmetern besticht sie mit ihrer modernen Einrichtung, einer Wärmekabine und einem elektrischen Kamin.

Diese Diashow benötigt JavaScript.