Reise in die Welt des nordhessischen Urgeschmacks zuhause am Küchentisch

Jausenstation-Blick-ins-Tal

Touristisches Reisen ist in vielen Regionen noch untersagt und auch nur in manchen Regionen dürfen die Außengastronomien öffnen. Selbst auf Ausflügen in die nähere Region ist es nicht möglich die Spezialitäten der jeweiligen Regionen bei einer Einkehr zu genießen, da bleibt nur das eigene Proviantpaket.

Da ist es eine gute Idee, die ein kleiner Familienbetrieb in dem kleinen nordhessischen Weiler Weissenbach, mitten im Geo-Naturpark am Fuße des Hohen Meißners gelegen, dem Hausberg von Frau Holle, hat, nämlich Gerichte und über 170 Spezialitäten in Bio-Qualität, u.a.  aus eigener Wurstherstellung, Bioland-Hofkäserei, Backstube und Oma´s Küche, sowie eigenem Obst- und Gemüsegarten, versandfertig in Probierpakete zu packen. So kann man sich das eigene Vesper für unterwegs selbst aus den zugesandten Köstlichkeiten zusammenstellen. Alle diese über 170 Spezialitäten, und auch andere hochwertige Produkte wie Edelgeiste, Brände, Bio-Weine, Senf können auch einzeln nachbestellt werden, und es soll auch schon unsere Kanzlerin nachbestellt haben.

Nordhessischer Urgeschmack Probierpaket Oma

Auch kleine Gerichte im Weckglas werden versandfertig angeboten, nach alten Rezepten des nordhessischen Urgeschmacks zubereitet, traditionelle unverfälschte Gerichte für zu Hause: Herzhafte Schmorgerichte von Rind und Schwein, leichte Spezialitäten vom Weidehahn, urige Suppen, Vegetarisches und sogar köstliche Kuchen. In der Hofküche des Slow-Food-Genussführer-Restaurants „Jausenstation“ mit viel Zeit und Liebe zubereitet, und anschließend ganz traditionell eingeweckt.

Alle Gerichte und Produkte, ob Wurst, Schinken, Käse oder Brot, ob Kuchen oder Hausmannskost, werden naturbelassen, vieles biozertifiziert, und zu 90 % mit Zutaten aus der direkten Umgebung und dem eigenen Obst- und Gemüsegarten, also so regional wie möglich erzeugt. Auch die Schweine, Rinder und Hühner kommen aus der unmittelbaren Umgebung und werden in der kleinen zu der Genusswerkstatt gehörenden Metzgerei selbst geschlachtet.

Wurstkammer

Eine besondere nordhessische Spezialität ist die “Ahle Wurscht”, eine Edelsalami von besonderer Haltbarkeit und Finesse, luftgetrocknet und unter dem völligen Verzicht von Zusätzen wie Starterkulturen, Zucker, Eiweißbindemittel und ähnlichem. Und genau das schmeckt man dieser Edelsalami an.

So ist diese kleine nordhessische Genussmanufaktur „Der Urgeschmack“ ein Genuss-Botschafter für die urige Landschaft Nordhessens mit dem hohen Meißner, Mischwäldern, gewundenen Sträßchen und verwinkelten Fachwerkhäuschen, der Region in der Märchen der Gebrüder Grimm wie Frau Holle ihren Ursprung haben.

Und diesen nordhessischen Urgeschmack kann man sich problemlos über den Onlineshop nach Hause bestellen, aber auch vor Ort im Hofladen in Großalmerode-Weißenbach kaufen oder erstmal im dazugehörenden Slow-Food-Genussführer Restaurant „Jausenstation“ probieren und genießen. Auch gibt es noch einen dazugehörenden Hofladen in Kassel, Wilhelmshöher Allee 268.

Diese Diashow benötigt JavaScript.