Natale im Garda Trentino – die magische Jahreszeit

Aktivurlaub mit Weihnachten verbinden? Das ganzjährig milde Klima im Garda Trentino – der Region rund um den nördlichen Gardasee – macht es möglich. Wandern, Radfahren und Klettern kann man hier auch im Winter, über die Feiertage und um den Jahreswechsel. Gleichzeitig gilt es, Weihnachten „auf Italienisch“ zu entdecken: Überall in der Region laden in der Vorweihnachtszeit kleine, charmante Weihnachtsmärkte zum Schlendern, Probieren und Geschenke kaufen ein.

GARDADOLOMITI Inverno Rango
Traditionelle, genussvolle und magische Weihnachtsmärkte

Das historische Dorf „Canale di Tenno“ beheimatet in seinen Innenhöfen und Gassen einen mittelalterlichen Weihnachtsmarkt. Handwerksmeister und Kreative schmücken die Gassen mit ihren handgemachten Kleinigkeiten und Kunstwerken, Glühwein- und Plätzchenduft liegen in der Luft. Das charmante Örtchen zählt zu den schönsten Dörfern Italiens und ist als Mitglied der renommierten Vereinigung „I Borghi più Belli d’Italia“ zur Adventszeit auch immer Gastgeber einer Partnergemeinde. So haben Besucher:innen nicht nur die Möglichkeit regionale Spezialitäten zu kosten, sondern auch reichlich Inspiration aus anderen Teilen Italiens zu sammeln.

Feinschmecker:innen erwartet auf dem „Mercatino di Natale di Gusto in Gusto“, dem Gastroweihnachtsmarkt im historischen Zentrum von Riva del Garda, ein besonderes Highlight. In kleinen Holzhäuschen versprechen von 18. November 2022 bis 8. Januar 2023 eine Vielzahl regionaler Köstlichkeiten, Weine und heißer Getränke lukullische Gaumenfreunden, während der Duft von Gewürznelken und frisch gebackenen Plätzchen in der Luft liegt.

Das kleine Dörfchen „Rango“ lädt Besucher:innen zur Weihnachtszeit ein, in die märchenhafte Atmosphäre vergangener Zeiten einzutauchen. Alte Häuser, geschmückte Ställe und Scheunen zeugen vom trubeligen Treiben des ehemaligen Handelsstädtchens und alles steht im Zeichen des traditionellen Handwerks sowie der Landwirtschaft. In den Gassen und auf dem Dorfplatz liegt Weihnachtsduft in der Luft und die Bewohner:innen freuen sich, durch bodenständige Schmankerl, allerhand Holzspielzeug und handgefertigtes Werkzeug ihre Geschichten und Traditionen zu erzählen.

GARDADOLOMITI Inverno Ledro

Funkelnde Lichter und der sanfte Klang von Weihnachtsmusik füllen die Keller und Gassen von Santa Massenza im Dezember. Liebhaber:innen von Kunsthandwerk und handgemachten Artefakten werden im traditionsreichen Dörfchen, in dem fünf Brennereien erlesene Trentiner Grappas und Liköre destillieren, auf dem sogenannten „Vite di Luce“-Markt fündig.

Das Highlight des Marktes ist die „Notte degli Alambicchi“, die Nacht der Brennkessel vom 8. Bis zum 11. November 2022. Die spektakuläre Aufführung im historischen Ortskern verzaubert die Besucher:innen, bringt Augen zum Leuchten und Herzen zum Brennen. Abschließend wartet ein Aperitivo unter dem (Weihnachts-)Sternenhimmel.

Der „magische Weihnachtsmarkt“ in Arco fasziniert Groß und Klein dank bunter, leuchtender Häuserfassaden, hinter denen sich steile Felswände auftürmen. Mit Zaubershows, einem Streichelzoo, Krippen und Kreativwerkstätten ist der Weihnachtsmarkt ein besonderes Highlight für die ganze Familie. Kleine Stände und Holzhäuschen laden zum Bummeln, Genießen, Innehalten und Geschenke-Aussuchen ein.

Leuchtende Kinderaugen garantiert – der Nordpol zu Gast in Riva del Garda

Ein besonderes Weihnachtshighlight für Familien beheimatet das „Casa di Babbo Natale“, das Urlaubsdomizil des Weihnachtsmannes. Klein und Groß erreichen das Haus nach dem Überqueren der magischen Brücke zur Festung Rocca. Werk- und Spielstätten gibt es hier zu entdecken und Leckereien laden zum Verkosten ein. Kinder können sich inspirieren lassen, vor Ort ihren Wunschzettel verfassen und den Brief dann sogar persönlich dem Weihnachtsmann übergeben.

Weihnachten für Aktive

Bei so viel feinen Köstlichkeiten rund um die Feiertage finden Körper und Geist bei leichten Aktivitäten an der frischen Luft Ausgleich. Dank des milden Klimas am Gardasee sind Wandern, Biken und Klettern das ganze Jahr über möglich. Hier bietet sich zum Beispiel eine Vollmondwanderung auf den Monte Stivo an, auf dessen Gipfel ein einmaliger Ausblick über die Lichter von Riva del Garda, Arco, dem Sarcatal und weiteren Ortschaften am Gardasee für die Anstrengung des Aufstiegs belohnt. Auch geführte Wanderungen durch die Olivenhaine versprechen eine gelungene Kombination aus Aktivität und Genuss: Während der Trekking-Tour erfahren Besucher:innen alles rund um die Geschichte des „grünen Goldes“ der Region. Bei der anschließenden Verkostung des authentischen Olivenöls vom Gardasee, gespickt mit typischen Produkten, bleibt Zeit, neue Energie zu tanken.

Wer das Zweirad als Fortbewegungsmittel vorzieht, für den ist die EMTB-Tour auf den Monte Brione das Richtige. Der Felsensporn, der Riva del Garda von Torbole sul Garda trennt, ist eine wahre Ikone des Garda Trentino. Mit einem erfahrenen Guide geht die Tour vorbei an Olivenbäumen, empor zu den imposanten Festungsanlagen, die im Ersten Weltkrieg eine entscheidende Rolle gespielt haben.

Weitere Informationen finden Sie hier: Weihnachtsmärkte und Winteraktivitäten im Garda Trentino.