Königliche Residenz trifft auf modernes Hideaway

Pool des Ulagalla by Uga Escapes

Ulagalla by Uga Escapes gilt als Vorzeigeobjekt für Luxustourismus auf Sri Lanka: Natur und Kultur stehen hier im Vordergrund, fernab des Pauschaltourismus. Was das Refugium so einzigartig macht? Das hat gleich mehrere Gründe:

Anstatt ein völlig neues Hotel zu errichten und so die historische Umgebung Anuradhapuras zu stören, wurde Ulagalla um das 150 Jahre alte „Walawwa“, einst Stammsitz eines singhalesischen Stammesführers, erbaut. Das liebevoll renovierte Anwesen ist jetzt der geschichtsträchtige Mittelpunkt des Hotels und liegt inmitten von 17 Hektar Reisfeldern.

Weg mit dem Plastik, her mit der Solarenergie!

Zu dem Resort gehört die größte private Solaranlage des Landes, welche das gesamte Hotel mit Energie versorgt. Außerdem wird seit der Eröffnung komplett auf Plastik verzichtet: wiederverwertbare Verpackungen sowie Strohhalme aus Bambus gehören hier zur Grundausstattung. Mit seiner Bauweise und seinen umweltbewussten Prinzipien gilt Ulagalla als Pionier für nachhaltigen Luxustourismus auf Sri Lanka.

Elefant, Leopard und Co? Hier gibt es viel mehr zu sehen!

Wer in Ulagalla übernachtet, findet sich inmitten der Natur wieder – tierische Nachbarn inklusive. Zu entdecken gibt es seltene Vogelarten, wie den schwarz-weißen Jakobinerkuckuck oder die bunte Neunfarbenpitta. Auch ausgefallene Vierbeiner, wie die olivgraue Fischkatze und der Ceylon-Kantschil aus der Familie der Hirschferkel, haben rund um das Boutique-Hotel ihr Zuhause.

Aus dem Garten in den Kochtopf

Wozu aus Übersee importieren, wenn man einen biologisch bewirtschafteten Garten vor der Tür hat? 90 Prozent aller Gerichte im Hotel werden mit frischen Zutaten aus den hauseigenen Beeten zubereitet. Dort wachsen unter anderem weiße Mangos, Meerrettichbäume, Wasserspinat und die Paprikasorte „Banana Pepper“. Auch Reis baut das Hotel selbst an und das Beste daran: je nach Jahreszeit können Gäste selbst bei der Saat Hand anlegen. Die Früchte dieser Arbeit reichen aus, um alle fünf Häuser der Uga Escapes mit Reis zu versorgen.

Drahtesel statt Benzinkutsche

Der Umwelt zuliebe setzt das Hideaway auf Muskelkraft und Pferdestärken. Mit dem Fahrrad geht es in die historische Königsstadt, wo ein einheimischer Guide durch die uralten Straßen führt und die versteckten Lieblingsplätze der Einheimischen zeigt. Hoch zu Ross erkunden die Gäste die tropische Natur rund um das Resort und bei einer Kajaktour gilt es, die Flora und Fauna aus nächster Nähe zu entdecken.

Über Uga Escapes

Uga Escapes – das sind fünf unverwechselbare Boutique Hotels auf Sri Lanka: Ulagalla, Jungle Beach, Uga Bay, Residence und das neueste Mitglied Chena Huts. Vom Safari-Urlaub im Dschungel, den kulturellen Schätzen vergangener Dynastien über Schnorcheln und Wellness am tropischen Strand bis hin zu edlen Tagen in der Residence im Herzen von Colombo – Uga Escapes öffnet die Tür zu einer ganz besonderen Reise durch Sri Lanka. Ihre mit Bedacht gewählte Lage macht die Hotels zum idealen Ausgangspunkt, um die Vielfalt des Landes zu entdecken. Die Lotusblume im Logo steht als Wahrzeichen für die Philosophie der sehr individuellen Hideaways: Gästen ein authentisches Reiseerlebnis ermöglichen und zugleich zum Schutz des reichen Erbes der Insel beitragen. Biologische Baumaterialien, Solar- und Wasseraufbereitungsanlagen, die Verwendung von Lehm und Glas statt Plastik und der biologische Gemüseanbau sind nur einige Standards von Uga Escapes. Weitere Informationen unter http://www.ugaescapes.com.