Zur inneren und äußeren Einkehr nach Japan

Wer mehr über sich und Japan erfahren möchte, dem sei ein spirituelles Retreat auf der Halbinsel Kunisaki empfohlen. Kunisaki, am westlichen Ende des Seto-Binnenmeers gelegen, gilt als eine der ersten buddhistischen Stätten Japans. Die einzigartige Landschaft, geprägt von Feldern, Wiesen und Wäldern, ist von alten Pilgerpfaden durchzogen, die an moosbewachsenen religiösen Schreinen und Reliefs vorbeiführen. Bei der angebotenen siebentägigen Tour mit Übernachtung in landestypischen Gästehäusern können Körper, Seele und Geist wieder neue Kräfte tanken. Sie startet in Fukuoka und endet in Fuki-ji, wo sich der einer der schönsten und ältesten buddhistischen Holzbauten (achtes Jahrhundert) befindet. Jeder Tag beginnt mit Meditation, Yoga und einem typisch japanischen Frühstück sowie übrigens auch zu allen anderen Mahlzeiten einheimische Gerichte serviert werden. Für den Rest des Tages stehen diverse Aktivitäten auf der Agenda: vom Schnellkurs in Ikebana über die Einführung in die Regeln der meditativen Chado-Teezeremonie bis hin zum Spielen der riesigen Taiko-Trommeln oder die Herstellung der japanischen Buchweizennudeln. Es werden aber auch landwirtschaftliche Betriebe besucht, wo Shiitake-Pilze, Kabosu-Zitrusfrüchte, Reis oder Tee angebaut werden. Hier können die Gäste selbst etwas säen, ernten und natürlich auch verzehren. Kleinere Spaziergänge durch malerische Dörfer und bei geeignetem Wetter einige Schwimmrunden in der Seto-Inlandsee runden das Programm ebenso ab wie das tägliche Bad in einem Onsen, einer heißen Thermalquelle.
Diese Reise bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit, tiefer in die japanische Mentalität einzutauchen und seine eigenen Bedürfnisse ein bisschen besser kennen zu lernen. Sie wird von englischen Muttersprachlern begleitet. Weitere Infos unter www.walkjapan.com

„Glamping“ – die glamouröse Camping-Variante
Im Oktober dieses Jahres wird das erste “Glamping“ Resort am Fuße des Fuji, Japans berühmtesten Berg, eröffnet. „Glamping“, eine englische Wortschöpfung aus Camping und „glamorous“, steht für luxuriöses Camping. Am Kawaguchi-ko, einem der fünf Fuji-Seen, entstehen so auf einem circa sechs Hektar großen Waldstück 40 kabinenähnliche Unterkünfte mit einer Wohnfläche zwischen 44 und 53 Quadratmetern. Jede verfügt über eine Wohnterrasse mit Kamin. Die Mahlzeiten werden am Lagerfeuer, auf der Grillterrasse oder der eigenen Terrasse eingenommen. Auf der Yoga-Terrasse starten die Gäste morgens mit wohltuenden Körperübungen in frischer, reiner Luft gesund in den Tag. Das „Hishoniya Fuji“ bietet je nach Saison wunderschöne Ausblicke über den See, umsäumt von blühenden Kirschbäumen, saftigem Grün oder rot-goldenem Herbstlaub und dem schneebedeckten Fuji.

Zeitgenössische Kunst in freier Natur
Alle drei Jahre steht die „Echigo-Tsumari-Art-Triennale“ in der Präfektur Niigata auf dem japanischen Veranstaltungskalender. Sie zählt zu den größten internationalen Open-Air Kunstausstellungen der Welt und wird in diesem Jahr vom 26. Juli bis 13. September stattfinden. Auf einer Gesamtfläche von über 760 Quadratkilometern werden in der Region Echigo-Tsumari unter dem Thema „der Mensch gehört zur Natur“ über 380 Objekte zu sehen sein. Ausgangspunkt ist die Stadt Tokamachi, die circa 250 Kilometer von Tokyo entfernt liegt. Das weiträumige Gelände kann man natürlich am besten mit dem Auto erkunden, aber es besteht auch die Möglichkeit, sich ein Fahrrad zu leihen oder die Shuttle-Busse zu nutzen. Zu den angesagtesten Werken gehören in diesem Jahr die Installationen und Objekte des russischen Künstlerehepaars Iliya & Emilia Kabakov, des chinesische Künstlers Cai Gui-Qiang, der schon mal Schießpulver für seine Zeichnungen benutzt, des Franzosen Christian Boltanski, der sich mit der Endlichkeit des Seins auseinander setzt und der bekannten Performance-Künstlerin aus dem ehemaligen Jugoslawien Marina Abramovic. Auch ein Abstecher ins Satoyama-Museum für zeitgenössische Kunst, das der japanische Stararchitekt Hiroshi Hara gebaut hat, lohnt sich. Weitere Infos unter www.echigo-tsumari.jp