Gotland auf zwei Rädern erleben

Bike Destination Gotland

Die schwedische Ostseeinsel Gotland, dank ihrer vielen Sonnenstunden auch als „Mallorca des Nordens“ bezeichnet, gilt seit jeher als Fahrradparadies. Sie ist recht flach, landschaftlich abwechslungsreich und weitestgehend verkehrsarm – damit bietet sie optimale Bedingungen für einen erholsamen Urlaub auf zwei Rädern. Sowohl erfahrene Fahrer als auch „Sonntagsradler“ kommen hier auf ihre Kosten, denn: Gotland lässt sich von beiden ideal erleben, im individuellen Tempo und gewünschten Zeitrahmen.

Radtouren eignen sich bestens, um die schwedische Sonneninsel so flexibel wie möglich zu erkunden. Zudem beweisen sie: Der Weg ist tatsächlich das schönste Ziel. Die Reederei Destination Gotland zeigt auf, wieso eine Radtour auf Gotland dieses Jahr unbedingt auf die Agenda gehört.

Natur und lokale Kultur vom Sattel aus erleben

Die Insel Gotland gilt als einer der sonnigsten Orte Schwedens und nahezu jeder Winkel ist mit dem Fahrrad erreichbar, was die Destination für Fahrradurlauber natürlich umso attraktiver macht. Vom Sattel aus lassen sich die artenreiche Natur und einzigartige Landschaft besonders intensiv genießen. Entlang der Routen laden kleine Cafés, Hofläden und Flohmärkte zum Verweilen ein – darüber hinaus bietet die Insel eine Vielzahl an landschaftlichen Highlights und historischen Sehenswürdigkeiten. Einen idealen Überblick bietet die „Official Visitors Guide“ Gotland (offizielle Website, Visit Gotland). Ein Tipp: Gotland ist u.a. für seine 92 mittelalterlichen Kirchen bekannt – ein Besuch lohnt sich.

Bike Destination Gotland
Individuell passende Routen wählen und entsprechende Tipps erhalten

Die wenigen Steigungen und die gut ausgeschilderten sowie verkehrsarmen Wege bieten optimale Bedingungen für einen Urlaub auf zwei Rädern. Empfehlungen für spannende Strecken, über die ganze Insel hinweg verteilt, hat Destination Gotland hier gesammelt. Ein Tipp: Wer auf seiner Route auch vom Sattel aus jederzeit auf spannende Insights zu Gotland sowie zur aktuellen Strecke zugreifen möchte, kann die „Gotland mapapp“-APP downloaden und entsprechend nutzen.

Einen rundum unkomplizierten Aufenthalt genießen

Bequem erreichen lässt sich die schwedische Insel mit den Fähren von Destination Gotland, die tägliche Überfahrten von der Inselhauptstadt Visby nach Nynäshamn (bei Stockholm) und Oskarshamn (bei Kalmar) anbieten. Alternativ ist eine Anreise mit dem Flugzeug möglich (Visby).  Wer mit dem Auto inkl. Fahrrad anreist, kann beides problemlos auf der Fähre transportieren. Aktuelle Paket-Optionen lassen sich jederzeit hier nachlesen. Wer ohne Fahrrad anreist, kann sich vor Ort an eine der zahlreichen Verleihstellen wenden, bspw. an „Gotlands Cykeluthyrning“. Die zahlreichen Unterkünfte und Einkehrmöglichkeiten auf der Insel laden jederzeit zum Verweilen ein.