Feinschmeckerparadies Südsteiermark mit 61 Gault & Millau-Hauben ausgezeichnet

Der Gourmetführer „Gault & Millau 2022“ hat entschieden: Insgesamt 61 Hauben gehen an 33 Gastronomiebetriebe in der Südsteiermark. Fast ein Drittel aller steirischen Haubenlokale liegt in den Bezirken Leibnitz und Deutschlandsberg. Die Südsteiermark festigt somit auch in diesem Jahr ihre Position als führende Gourmetregion des Landes und konnte ihre Wertung um 16 Hauben im Vergleich zum Vorjahr steigern. Wie auch in 2021 freuen sich die Restaurants „Am Pfarrhof“ in Sankt Andrä und „Die Weinbank“ in Ehrenhausen über gleich vier Hauben mit 18,5 und 18 von 20 möglichen Punkten.

Vom Hochbeet auf den Teller: bestes Restaurant der Steiermark „Am Pfarrhof“ in Sankt Andrä

Das beste Restaurant der Steiermark, „Am Pfarrhof“, liegt in der Naturparkgemeinde Sankt Andrä inmitten des Sausaler Weinlandes. Die Gemäuer des ehemaligen, namensgebenden Pfarrhofs erlauben es Chefkoch Harald Irka, seine Gäste in bodenständiger Atmosphäre mit spannungsreichem Purismus sowie Kräutern und Gemüse aus dem eigenen Garten zu verwöhnen. Zwischen eleganten Eichenholzböden, antikem Mobiliar und modernen Dekoelementen lassen sich alle Feinschmecker auf eine abenteuerliche Genussreise ein, da es weder Speisekarte noch festes Menü gibt. Vielmehr zaubert Irka saisonale Gerichte und orientiert sich am Geschmack der Gäste – kombiniert mit allem, was sich im Hochbeet eben gerade finden lässt. Mit 18,5 von 20 Punkten und vier Hauben führt der Pfarrhof die Steiermark-Gesamtwertung an und verbessert sein Ergebnis zum Vorjahr um 0,5 Punkte.

Die Weinbank ©Breitenthaler
Wo sich Fuchs und Zach „Guten Appetit“ sagen: „Die Weinbank“ in Ehrenhausen

Bereits seit 15 Jahren bilden Gerhard Fuchs und Christian Zach ein Traumduo in der österreichischen Spitzengastronomie – und beweisen seit 2014 ihr Können in der „Weinbank“ in Ehrenhausen an der Weinstraße. Während Fuchs die Herde unsicher macht und die Gäste sowohl mit klassischen, als auch extravaganten Gerichten verzaubert, sorgt Zach dafür, dass jeder den passenden Tropfen im Glas hat. Wer dem Chefkoch über die Schulter schauen und Tipps und Tricks aus erster Hand erfahren möchte, kommt bei den regelmäßig stattfindenden Kochkursen in den exklusiven Genuss eines gemeinsam zubereiteten Menüs. Alle Weininteressierten nimmt Sommelier Christian Zach hingegen mit auf zwei Weingüter, wo die Herstellung von Sauvignon Blanc und Co. aus nächster Nähe beobachtet werden kann. Letzterer wurde 2021 zum besten Sommelier Österreichs ernannt. Die Weinbank erkochte sich dieses Jahr 18 von 20 möglichen Punkten, 0,5 mehr als im Vorjahr.

Mehr Informationen zu den beiden Restaurants sowie den 31 weiteren Haubenlokalen der Südsteiermark finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Südsteiermark unter www.suedsteiermark.com und auf Instagram sowie unter dem Hashtag #visitsüdsteiermark