Eine der gewaltigsten Höhlen Islands öffnet die Tore für Besucher

Am 15. Mai 2016 eröffnet in Island das Projekt „The Cave“, das erstmals Touren für Besucher in die Tiefen der Höhle Vidgelmir anbietet. Mit einer Gesamtlänge von fast 1600 Metern und einer Größe von 148.000 Kubikmetern gilt Vidgelmir als die gewaltigste Höhle Islands und eine der größten weltweit. Zwei Führungen ermöglichen es Gästen erstmals, das Naturspektakel aus der Nähe zu bestaunen.

Die Höhle Vidgelmir befindet sich in Westisland, im Lavafeld von Hallmundarhraun, welches etwa 100 Kilometer nördlich von Reykjavik liegt. Sie entstand – ebenso wie die beiden Wasserfälle Barnafossar und Hraunfossar, die sich in der Nähe befinden – durch eine gewaltige Eruption im zehnten Jahrhundert. Erstmals Erwähnung fand die Höhle, die in den verschiedensten Farben leuchtet und faszinierende Lavaformationen beherbergt, in einer Dokumentation aus dem Jahre 1398. Bei Ausgrabungen 1993 stießen Forscher schließlich auf Knochen und Schmuck, die vermutlich aus dem Zeitalter der Wikinger stammen.

Besucher von „The Cave“ können die Höhle im Rahmen zweier Führungen besichtigen: Die Tour „Cave Explorer“ dauert 1,5 Stunden und kostet 6.500 ISK (rund 50 Euro) pro Person. Sie ist aufgrund des niedrigen Schwierigkeitsgrades (1/5) für alle Generationen geeignet. Führungsbeginn im Sommer ist um 10:00, 11:30, 13:00, 14:30 oder 16:00 Uhr. Im Winter starten die Touren um 11:30, 13:00 und 14:30 Uhr.

Für die Wagemutigeren bietet der Veranstalter die vierstündige Tour „Cave Master“ an. Diese hat einen höheren Schwierigkeitsgrad (3/5) und kostet 14.900 ISK (rund 105 Euro) pro Person. Führungsbeginn im Sommer ist um 9:00 und 13:00 Uhr. Die Uhrzeiten für die Winterführung werden noch bekannt gegeben.

Weitere Informationen unter www.thecave.is