Ein sinnliches Märchen aus 1001 Nacht

Hotel/Ort:
1001 Nacht ©GAMS zu zweit

Im GAMS zu zweit trifft Romantik auf Coolness. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel in Bezau im Bregenzerwald fokussiert sich bereits seit mehr als 15 Jahren auf Angebote zugeschnitten für Paare und verspricht viel Raum für Zweisamkeit und Privatsphäre. Gäste freuen sich auf große Kuschelsuiten mit Himmelbett und Whirlpool, das Romantik-Restaurant EDEN sowie den 3.000 Quadratmeter großen Wellness-Bereich mit exklusivem Rooftop und Skypool.

Vorspann:

Zeit zu zweit, dafür haben die meisten Paare aktuell reichlich Gelegenheit. In den letzten Monaten wurden viele Stunden daheim verbracht. Dabei hat sich auch eine gewisse Routine eingeschlichen: immer ist es dieselbe Couch in denselben vier Wänden, zu oft startet das Abendprogramm mit dem großen, roten N auf dem Bildschirm. Die Sehnsucht nach Abwechslung ist groß. Einmal wieder etwas anderes sehen, Urlaubsfeeling erleben und am besten gleich irgendwo hin, wo alles nicht „typisch Alltag“, sondern etwas exotisch ist. Das lässt sich aktuell kaum umsetzen? Doch, denn das GAMS zu zweit erfüllt genau diese Bedürfnisse. Gut erreichbar in Vorarlberg erschafft das Hotel jeden Donnerstag ein orientalisches Märchen. Gäste tauchen mit all ihren Sinnen mitten in Österreich in eine Welt aus 1001 Nacht ein. Neue Anreize für die Liebe garantiert!

Story:
Pool ©GAMS zu zweit

Sesam öffne dich, heißt es beim Ankommen und das mit weißen, fließenden Stoffen geschmückte Tor gibt für eine Nacht den Weg zu einer anderen Welt frei. Beim Betreten des GAMS zu zweit wandern die Augen neugierig über das ausgefallene Interieur. Die Wände und Böden sind in gedeckten Farben gehalten, doch überall finden sich bunte Stoffe, warme Lichter und extravagante Sitzgelegenheiten von riesigen Sesseln bis zu verspielten Schaukeln. Zwei real große Kamele fungieren als Blickfang und strahlen in orange-gold. Schnell wird die Kuschelsuite bezogen, in bequeme Kleidung oder den Bademantel geschlüpft und dann startet die Reise durch das Morgenland. Nichts ist wie zu Hause und es gibt viel zu entdecken. Zu Beginn wartet ein Glas „Glücksgold“ in der Lounge der EDEN Bar. Diese ist mit zahlreichen, weichen Kissen und Teppichen ausgelegt. Im Hintergrund knistert der Kamin, die Haut wird wohlig warm und Entspannung stellt sich ein. Fast magisch angezogen finden alle früher oder später den Weg ins Restaurant. Hier stehen Leckereien am Buffet bereit oder werden an der Live Cooking Station frisch zubereitet. Kardamom, Kreuzkümmel, Kurkuma, Chili – der Duft der orientalischen Gewürze ist so stark, dass man sich wie auf einem Souk fühlt. Stilecht findet das Essen nicht wie gewöhnlich am gedeckten Tisch statt, denn während 1001 Nacht darf im ganzen Hotel gespeist werden. Wie wäre es zur Abwechselung mit einem „Lying dinner“ auf einer schwebenden Liege im Snoezelen-Ruheraum oder mit einem Picknick im Wintergarten unter Kerzenschein? Hierfür ist kein extra Aufwand nötig, denn 1001 Kerzen erleuchten das Hotel und weisen den Weg durch die Nacht. Auch der Wellness-Bereich PAARADIES schmückt sich mit hunderten Windlichtern. Bis Mitternacht ist ausreichend Zeit, diesen zu nutzen und sich ganz bewusst selbst oder gegenseitig mit wohltuenden Anwendungen zu verwöhnen. Das traditionelle Reinigungsritual beginnt mit einem Peeling, gefolgt von einer Ruhephase auf heißem Stein und endet mit einer Schaummassage – alles nach Anleitung des Zeremonienmeisters. Noch während man sich den duftenden Schaum wieder heiß abwäscht, fühlt man sich wie neu geboren. Ein weiteres Highlight wartet mit dem exklusiven Relaxbereich Wolke 7 auf dem Hoteldach. Hier liegt Bezau zu Füßen und der Skypool glitzert und reflektiert die Sterne. Eine fulminante Auszeit neigt sich dem Ende, doch die gewonnen Eindrücke hallen noch lange nach.

„Für einen Abend in eine andere Welt einzutauchen, bewirkt Wunder und bringt neue Energie für den Alltag sowie die Liebe“, verspricht Gastgeberin Ellen Nenning. Sie war schon als Kind von Märchen fasziniert: „Sie sind exotisch, aber doch möglich. Spannend, aber doch sicher. Sie lassen extravagante Gedanken in uns entstehen, die uns in neue Sphären entführen.“ Dieses Erlebnis wollte Nenning auch ihren Gästen bieten und sich so von standardmäßigen Wellness-Angeboten abheben. Mit 1001 Nacht schafft das GAMS zu zweit bewusst im ganzen Haus eine außergewöhnliche Kulisse für Paare, die Routine durchbricht und nebenbei auch einen Anreiz darstellt, bereits am Donnerstag anzureisen und den klassischen Wochenend-Aufenthalt um einen Tag zu verlängern.

Über 1001 Nacht

Jeden Donnerstag ab 15:00 Uhr verwandelt sich das GAMS zu zweit in ein orientalisches Märchen und Besucher erleben das Haus völlig neu. Mittags, wenn die alten Gäste ausgecheckt haben und die neuen noch nicht wieder angereist sein, dekoriert jede Abteilung ihren Bereich um. Auch die Kulinarik und die Spa-Anwendungen werden auf das Motto abgestimmt. Der Wellness-Bereich ist bis Mitternacht geöffnet und jede halbe Stunde finden Peelings, erfrischende Aufgüsse sowie orientalische Reinigungsrituale statt. Auch der sonst exklusive Ruhe- und Relaxbereich Wolke 7 mit Skypool ist für alle Gäste frei zugänglich. Die Küche verwöhnt den Gaumen mit einem exotischen Buffet und Finger Food, in der Lounge wird traditionell Shisha und Minztee gereicht. Von 16:30 bis 21:30 Uhr ist der Wein der Tagesempfehlung inklusive. Während 1001 Nacht können sich die Gäste im gesamten Hotelbereich frei im Bademantel bewegen. Das Angebot eignet sich bestens für einen außergewöhnlichen Start in ein verlängertes Wochenende.

Mehr Informationen unter www.hotel-gams.at