Billigflieger erstatten mehr Tickets als Premium-Airlines

Zum Jahresabschluss hat das Fluggastportal Aviclaim seine Zahlen analysiert und festgestellt, welche Fluggesellschaften sich bezüglich der Ticketrückerstattungen am kooperativsten Zeigen. Insgesamt zeichnet sich ein eher unbefriedigendes Gesamtbild ab.

Ryanair und Co. schneiden am besten ab

Überraschenderweise gut stechen vor allem die Billigflieger hervor. So hat Ryanair inzwischen fast die Hälfte aller zu erstattenden Tickets erstattet. Knapp dahinter folgen Eurowings and EasyJet.

Die Königliche Luftfahrtgesellschaft der Niederlande KLM zeigt sich im Vergleich am kooperativsten. Gegen die niederländische Fluggesellschaft gibt es nur noch weniger als 40 % offene Forderungen. Eine nicht zu vernachlässigende Rolle hierbei spielt allerdings auch, dass Aviclaim bereits die meisten Fälle gegen KLM vor Gericht bestritten hat.

Lufthansa lediglich im unteren Mittelfeld

Besonders enttäuschend sind Lufthansa und Austrian Airlines. Die Kranich-Airline mit Premium-Ansprüchen schneidet unterdurchschnittlich ab. “Die Lufthansa kündigt in einigen Fällen zwar relativ rasch an, dass sie sich tatsächlich um eine Auszahlung bemühen, jedoch wird dieses Versprechen leider nur allzu selten auch in die Tat umgesetzt.”, so Erik Preisigke von Aviclaim.

Auch die südeuropäischen Airlines zeigen sich alles andere als kooperativ. Die spanischen Fluggesellschaften Iberia und Vueling sowie die portugiesische TAP stellen die Schlusslichter im europäischen Vergleich dar.

Hintergrund

Seit Mitte März haben Fluggesellschaften weltweit ihre Flüge annullieren müssen. Der EU-Fluggastrechteverordnung zufolge muss der Ticketpreis eines annullierten Fluges binnen sieben Tagen erstattet werden. Dass dies aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich ist, liegt wohl auf der Hand. Allerdings ist es freilich auch keine Möglichkeit für Fluggesellschaften, die mit mehreren Milliarden Euro von verschiedenen europäischen Regierungen unterstützt werden, mehrere Monate benötigen, um ihren Kunden einen Ticketpreis zu erstatten. Auch das Luftfahrt-Bundesamt hat bereits auf die Verzögerungen seitens der Fluggesellschaften reagiert und verhängt nun Bußgelder gegen die Airlines, die sich mit der Rückerstattung zu viel Zeit lassen.