Bergeweise Schnee im Zillertal – Winter in voller Fahrt

Tux ist gleich Skifahren – so einfach lässt sich auf den Punkt bringen, was sich in Tux und Hintertux derzeit tut. Genau genommen haben die Skifahrer am Ende des Zillertals immer Saison. Der Hintertuxer Gletscher ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet und wurde als das beste Gletscherskigebiet WELTWEIT ausgezeichnet.

Das Wetter hat es heuer mit den Wintersportlern besonders gut gemeint. Daher sind am Gletscher fünf zusätzliche Abfahrten geöffnet. Für Snowboarder und Freeskier ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet längst ein internationaler „Hot Spot“. Ab April warten im Betterpark wieder fünf Lines auf Anfänger und Profis, die etwas mehr Action wollen.

Die gesamte Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 – eines der Top-10-Skigebiete der Welt – freut sich über Schnee ohne Ende. Grund genug für Thomas Fankhauser – er ist Gastgeber im Alpinhotel Berghaus – seine Gäste zu Skisafaris einzuladen. Als waschechter Zillertaler kennt er die Region wie seine Westentasche. Es gibt kaum eine bessere Gelegenheit, die Höhepunkte der vielseitigen Skiwelt kennenzulernen.

Alpinhotel Berghaus

Das gemütliche, familiär geführte Alpinhotel Berghaus liegt zentral inmitten der fünf Tuxer Skiberge, nur 2 km von der Talstation der Gletscherbahn entfernt. Mit dem Skibus, der vis-a-vis des Hotels startet, ist es ein Katzensprung zu den Bergbahnen und Liften. Die Winterwanderer und Langläufer starten direkt beim Hotel. Ebenfalls empfehlenswert: Eine geführte Schneeschuhwanderung. Auf leisen Sohlen geht es abseits der Skipisten und Winterwanderwege durch die verschneite Landschaft. Ein Abend lässt sich auch auf einer der drei nah gelegenen Rodelhütten verbringen – Bichlalm, Höllenstein oder Grieralm – und danach hurtig auf den beleuchteten Rodelstrecken talwärts sausen.

Die Tuxer Berge haben Gäste des Alpinhotel Berghaus stets im Blick. Jedes Zimmer nimmt die Natur ins Visier. Mit den beliebten Berghaus Suites kommt Familie Fankhauser jenen Urlaubern entgegen, die ihre persönliche Freiheit genießen möchten. Zwei bis neun Personen finden in den exklusiv-heimeligen Suiten samt Private Spa Platz. Auch kulinarisch bleibt man dort flexibel: Selbstverpflegung, Frühstück oder 3/4-Pension – wie es beliebt. Am Ende eines Skitages ist die feine Wellnesslandschaft im Berghaus der richtige Platz. Zwei Saunen, Infrarotkabine und Dampfgrotte, Erlebnisduschen, Panorama-Ruheraum und Berghaus-Alm bringen Entspannung und Wohlbefinden. Angenehme Massagen verwöhnen die Wellnessgäste.

Der Hunger kommt in der frischen Luft von ganz allein. Die „Alte Hütte“ – das Restaurant im Berghaus – steht für köstliche Qualität. Da kommt es schon mal vor, dass die Lamm- und Angus-Rindspezialitäten aus der familieneigenen Landwirtschaft Gäste und Einheimische vom anderen Ende des Tals ins Berghaus locken.

Es wird vieles NEU im Berghaus

Von 23. April bis 15. August 2019 putzt sich das Alpinhotel Berghaus neu heraus: Aus einigen älteren Zimmern entstehen acht neue Lifestyle Studios, das Restaurant wird erweitert und mit Panoramafenstern mit Blick zum Gletscher ausgestattet. Bis Anfang September 2019 folgen ein 1.500 m² großer Wellnessbereich mit Panoramahallenbad und neuem Massageraum, eine Außen-Blocksauna mit Naturschwimmteich sowie eine neue Sonnenterrasse. Eines bleibt sicher gleich: Der familiäre Charme des liebevoll geführten Hauses.