Beliebte Tourismusziele in Victoria sicher für Besucher

MELBOURNE, Australien – Bilder und Nachrichten von den Australischen Buschbränden verunsichern die Touristen. Dabei sind viele Reiseziele sicher und heißen Besucher aus aller Welt weiterhin willkommen. Das gilt auch für die meisten Regionen des Bundesstaates Victoria im Südosten des Kontinents mit seiner Hauptstadt Melbourne.

Während sich die Brände auf den Ostens und Nordostens von Victoria beschränkten, sind das Hunderte von Kilometern von den Feuern entfernt liegende Melbourne und viele andere international beliebte Reiseziele in Victoria sicher und laden Besucher ein. Zu diesen Gebieten gehören unter anderem große touristische Highlights wie die spektakuläre Great Ocean Road mit den majestätischen 12 Aposteln, Phillip Island mit seinen Pinguinen, die Weinregionen Mornington Peninsula und das Yarra Valley, die Goldgräberstädte Ballarat und Bendigo, die Mittelgebirgsregion Grampians und die Spa-Region Daylesford. Viele dieser bekannten Attraktionen liegen mehr als 350 Kilometer von den von den Bränden betroffenen Gemeinden entfernt – das entspricht ungefähr dem direkten Weg zwischen Frankfurt und München.

Besuchern, die zurzeit nach Victoria kommen, wird empfohlen, sich vor der Abreise bei ihren Unterkünften und Tourismusanbietern nach den aktuellsten Informationen zu erkundigen und sich auf der Website von Victoria über die Lage ihrer Aufenthaltsorte zu informieren.

In den kommenden Wochen und Monaten werden die Bewohner und Behörden Victorias weiterhin die vom Feuer betroffenen Gemeinden tatkräftig dabei unterstützen, sich so schnell wie möglich zu erholen. Sobald es die Lage erlaubt, werden sie die Menschen ermutigen, die betroffenen Gemeinden wieder zu besuchen. Bis dahin sind Reisen nach Melbourne und den großen, nicht betroffenen Teil von Victoria die beste Möglichkeit, den Tourismus und damit auch die Bevölkerung zu unterstützen.

Visit Victoria dankt den hervorragenden Rettungsteams, die unermüdlich in den betroffenen Gebieten arbeiten, um die Brände einzudämmen und Mensch und Tier zu schützen. Das gleiche gilt für die beispiellose, weltweite Unterstützung für die australische Tierwelt und deren Erholung.

Die nachstehende Tabelle gibt einen aktuellen Überblick über die Reiseziele in Victoria und über den aktuellen Stand der Buschbrände:

Reiseziel Stand der Buschfeuer
Die Region Great Ocean Road mit den Zwölf Aposteln und dem Otway Ranges Nationalpark, Tower Hill und Shipwreck Coast Nicht betroffen
Die Stadt Melbourne, in der derzeit die Australian Open stattfinden Nicht betroffen
Die Insel Phillip Island mit der Pinguin Parade, Koala Conservation Centre, Antarctic Journey und mehr Nicht betroffen
Die Region East Gippsland mit dem Croajingolong Nationalpark / Mallacoota Beeinträchtigt.

Siehe Links unten

Die Region South Gippsland mit dem Wilsons Promontory Nationalpark Nicht betroffen
Die alpine Region im Nordosten Victorias mit der Great Alpine Road Beeinträchtigt.

Siehe Links unten

Der Grampians Nationalpark mit dem Grampians Peaks Trail, der Silo Art Trail und die Central Shiraz Weinregion Nicht betroffen
Die Städte Ballarat, Bendigo und die Goldfields von Victoria mit Sovereign Hill Nicht betroffen
Die Region Daylesford and Macedon Ranges Nicht betroffen
Die Mornington Peninsula mit seinen Weingütern, den Peninsula Hot Springs und dem Moonlit Sanctuary Wildlife Conservation Park Nicht betroffen
Das Yarra Valley und die Dandenong Ranges mit den Weingebieten und der Healesville Sanctuary Nicht betroffen
Die Stadt Geelong und die Bellarine Peninsula Nicht betroffen
Der Murray River (westlich von Wodonga) mit den Städten Swan Hill, Echuca, Mildura Nicht betroffen
Der „Upper Murray“ (östlich von Wodonga) Beeinträchtigt. Siehe Links unten

 

Wichtige Links und Telefonnummern für Besucher:

Besucher, die nach Victoria reisen, werden gebeten, sich die neuesten Informationen über die Lage vor Ort auf den nachfolgenden Webseiten (in englischer Sprache) einzuholen:

FeuerwehrbehördeInformationen zum Feuerverbot