Alpinhotel Pacheiner – vom Bett auf die Piste

Winter auf der Gerlitzen Alpinhotel Pacheiner ©Kärnten Werbung Gerdl

So schön kann Skifahren sein. Jeden Morgen haben die Gäste des Alpinhotels Pacheiner ganz oben und mitten im Skigebiet Gerlitzen frisch präparierte, leere Pisten direkt vor der Hoteltür.

Davon träumt jeder Skifahrer und Snowboarder: ein herrlicher Wintermorgen mit einem stimmungsvollen Sonnenaufgang und leeren Abfahrten direkt nach dem Aufstehen. Rein in die Schuhe, raus aus der Tür, in die Bindung einsteigen und sofort mit ein paar lockeren Schwüngen auf dem butterweichen Schnee dahingleiten. So macht Skifahren richtig Spaß. Noch vor dem Start des offiziellen Liftbetriebs die Bretter laufen lassen, den Pulverschnee genießen und endlos Platz haben. Kein Gedränge auf der Piste und keine Schlangen am Lift.

Dieses exklusive Skivergnügen gibt es beim Alpinhotel Pacheiner mit dem Beginn der Wintersaison 2019/2020 ab 6. Dezember wieder jeden Tag. Das besondere Privileg verdanken die Gäste des stilvollen Viersternehotels seiner außergewöhnlichen Lage auf 1900 Meter Höhe, nur wenige Schritte vom Gipfel der Gerlitzen und der Bergstation entfernt. Hier wird der Traum vieler Wintersportler Wirklichkeit: Frühmorgens auf dem Gipfel zu stehen und die große Auswahl zu haben – 42 Pistenkilometer und 17 Liftanlagen bietet die Gerlitzen und dazu die spektakulären Aussichten auf den Ossiacher See, die Karawanken und bis hinein nach Friaul und Slowenien.