Aktuelle Informationsmöglichkeiten zu Reise- und Verhaltensregeln in Coronazeiten

Europa geht inzwischen, wie auch unsere deutschen Bundesländer höchst unterschiedlich mit der Pandemie um, täglich, manchmal schon stündlich ändert sich was. Nun hier ein paar Tipps von mir, um sich immer aktuell selbst über die gerade geltenden Regeln informieren zu können. Die ist sicherlich nur eine Auswahl von Informationsmöglichkeiten

Für die unterschiedlichen Regelungen in Deutschland ist die Handy-App „Darf ich das?“ sehr hilfreich und informativ. Sie ist in den Stores von Google und Apple kostenfrei runterzuladen. Sie kann ohne Registrierung und kostenfrei genutzt werden. Es sollen auch keine personenbezogenen Daten erhoben oder gespeichert werden. Die „Darf ich das?“-App bietet dir einen genauen Überblick über alle Verordnungen in deiner Region.

Die Länder, die als Risikogebiete und als Hochrisikogebiete gelten, weist das Robert-Koch-Institut in einer permanent aktualisierten Liste aus. Die Liste der Gebiete mit einer starken Verbreitung mutierter Coronaviren wird immer wieder aktualisiert: 
 www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html 

Die frei zugängliche „Covid-19 Impact Map“ zeigt, welche Auswirkungen das Coronavirus auf Gesundheit, Sicherheit und Logistik hat. Veröffentlicht wird die Weltkarte von den Reisesicherheitsexperten von International SOS, die sie in ihre Travel Risk Map integrieren. Die Daten der Corona-Risiko-Karte werden täglich aktualisiert:  https://www.internationalsos.com/medical-and-security-services/covid-19

Das Start-up Sherpa aus Toronto hat eine interaktive Weltkarte erstellt.  Die „Travel Reopening Map“ zeigt per Mouse-Over die Covid-bezogenen Einschränkungen und Anforderungen der Länder im Ampelsystem und auf einen Blick :  https://apply.joinsherpa.com/map